• Versandkostenfrei ab 60€
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln
Neues Haus, neue Wohnung – doch die Fliesen im Bad und in der Küche sind leider alles andere als modern! Das Budget ist erstmal erschöpft, aber wirklich ertragen möchtest du die Fliesen dennoch nicht. Was tun? Wir sagen: Einfach streichen!
Ob Bad-, Küchen- oder Bodenfliesen. Wir erklären dir hier, wie du mit vergleichsweise wenig Aufwand und mit Hilfe unserer Lacke deine Fliesen verschönern kannst!

Fliesen streichen: Vorher/Nachher Bilder unserer Streich-Community

Warum solltest du deine Fliesen streichen? Weil du es kannst! Mit verhältnismäßig kleinem Aufwand kannst du deine alten, unschönen Fliesen in moderne, tolle Hingucker verwandeln. Inzwischen haben unsere Kunden schon hunderte Badezimmer und Küchen verschönert und einigen wirklich hässlichen Fliesenflächen zu neuer Ausstrahlung verholfen. Schau doch mal rein und lass dich inspirieren!

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Fliesen streichen

Schritt 1: Lack aussuchen

Besonders geeignet sind MissPompadour Stark & SchimmerndMylands Wood & Metal Lack und Painting the Past Lack Eggshell. Bei der großen Auswahl dieser Hersteller findest du garantiert einen Farbton, der zu deinen Fliesen passt! Dabei helfen dir unsere Farbkarten zusätzlich.

Schritt 2: Untergrund vorbereiten

Was nicht gestrichen werden soll, kannst du vorher abmontieren. Bohrlöcher und Risse kannst du wunderbar mit Zum Spachteln – MissPompadour Spachtelmasse ausbessern. Danach einfach mit feinem Schleifpapier glatt schleifen.

Schritt 3: Fliesen reinigen

Damit die Oberfläche komplett staub- und fettfrei ist, reinige sie am besten mit Zum Reinigen – MissPompadour Reiniger. Um besonders hartnäckige Verschmutzungen wie Kalkablagerungen zu entfernen, kannst du auch mit einem Badreiniger arbeiten. Verzichte bitte darauf, Fugen mit Chlor oder Schimmelstop zu reinigen. Dieser kann sich ablagern und dann später dem Anstrich schaden. Wichtig ist, dass du den Reiniger gut mit klarem Wasser wieder abwäschst und alles gründlich trocknen lässt.

Schritt 4: Flächen grundieren

Beim Streichen von Bodenfliesen und sehr glatten Wandfliesen kannst du mit einer dünnen Schicht Zum Halten – MissPompadour Haftgrund dafür sorgen, dass deine Farbe noch besser am Untergrund anhaftet. Kalte Außenwände, kleine Räume und hohe Luftfeuchtigkeit führen manchmal dazu, dass die Grundierung länger braucht, um richtig zu trocknen. In solchen Fällen bitte einfach längere Arbeitspausen einlegen und erst nach 6 – 8 Stunden oder nach einer Nacht die erste Farbschicht auftragen.

Schritt 5: Fliesen lackieren

Jetzt kannst du die Lackschichten auftragen. So viele, bis du mit dem Ergebnis glücklich bist. Oft genügen zwei Schichten für einen deckenden Anstrich, es können aber auch mal mehr sein. Lass jeden Anstrich sehr gut trocknen. Meistens reichen 4 – 6 Stunden, aber je nach Umgebungsbedingungen kann es auch mal länger dauern. Die Flächen werden von Tag zu Tag stabiler und haben nach 10 – 14 Tagen eine sehr gute Stabilität erreicht. Die Fugen streichst du am besten mit Zum Streichen – feiner MissPompadour Streichpinsel in 25 mm vor. Die Fliesen lackierst du dann mit der Lackrolle für wasserbasierte Lacke. Achte darauf, möglichst nass in nass zu arbeiten. Streiche dafür erstmal ein paar Fugen vor und rolle dann die entsprechenden Fliesen, dann gehst du ein Stück weiter.

Schritt 6: Ergebnis versiegeln

Wenn du Fußbodenfliesen oder andere stark belastete Fliesen streichst, bist du mit Zum Versiegeln – MissPompadour Versiegelung auf der sicheren Seite, dass dein Anstrich möglichst lange hält. Wandfliesen, die oft Feuchtigkeit ausgesetzt sind, wie in der Dusche oder hinter dem Herd, kannst du mit dem Painting the Past Sealer schützen. Mit dem Sealer gestrichene Flächen lassen sich außerdem sehr gut putzen.

Für Böden in Bädern oder anderen Bereichen, die Feuchtigkeit ausgesetzt sind, ist der Painting the Past Topcoat am besten geeignet. Warte nach dem letzten Farbanstrich am Besten eine Nacht, bis du mit der Versiegelung loslegst.

Profitipp #1: Sind Silikonfugen zu überstreichen, kannst du sie vorher mit Fexsil Silikon Versiegelung grundieren und dann einfach mitstreichen.

Profitipp #2: Ziehe Klebeband immer gleich nach dem jeweiligen Anstrich ab, solange die Farbe noch nass ist. So verhinderst du, dass du beim Abziehen die neue Farbe mit ablöst. Klebe dann für den nächsten Anstrich neu ab.

Welche Farbe eignet sich?

Welche Farbe eignet sich zum streichen meiner alten Fliesen?

Am besten geeignet sind die pflegeleichten und robusten Lackqualitäten. Dabei kannst du auswählen zwischen MissPompadour Stark & Schimmernd, Mylands Wood & Metal Eggshell und Painting the Past Eggshell.

Was zeichnet Fliesenfarbe bei MissPompadour aus?

Mit unseren Lacken kannst du deine Fliesen fast geruchsneutral streichen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Fliesenlack ist hier kein Anmischen eines 2-Komponenten-Lackes notwendig, der – zusätzlich zur starken Geruchsbildung – auch immer sofort verstrichen werden muss. Stattdessen kannst du selbst bestimmen, ob du eine Pause einlegen und wann anders weiter streichen möchtest. Vor allem, weil die Übergänge in unseren Lacken komplett nahtlos sind. Und an die samtigen Optik unserer seidenmatten Lacke und Kreidefarben kommt ein herkömmlicher Fliesenlack einfach nicht ran.

Kreidefarbe für die Verschönerung deiner Fliesen

Zum Lackieren deiner Fliesen eignen sich auch Kreidefarben, bzw. Kreidelacke. Möchtest du Fliesen im Bad oder in Nassbereichen streichen, ist der Painting The Past Lack Eggshell am besten geeignet. Auf allen anderen Fliesen kann sowohl dieser verwendet werden, als auch Mylands Wood & Metal Eggshell. Natürlich eignen sich auch unsere MissPompadour Stark & Schimmernd Lacke, die zwar nicht auf Kreidemehl sondern auf nachwachsenden Rohstoffen basieren, aber die gleichen tollen Eigenschaften besitzen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fliesen streichen

1. Allgemeine Fragen zum Fliesen streichen

Kann man Fliesen einfach überstreichen?

Ja, man kann! Grundsätzlich kannst du fast alle Fliesen streichen.

Welche Fliesen kann ich streichen?

Du kannst fast alle Fliesen streichen. Ein paar Ausnahmen müssen wir leider machen. Schwierig wird es bei gewachsten oder anderweitig imprägnierten Fliesen. Terracottafliesen sind z. B. oft so versiegelt, damit sie pflegeleichter werden. Moderne Oberflächen mit Lotuseffekt können auch nicht gestrichen werden. Weiterhin gibt es Bodenpflegeprodukte, die einen imprägnierenden Effekt haben. Und Fliesen im Außenbereich, die Regen ausgesetzt sind, bieten auch keinen zum streichen geeigneten Untergrund. Natürlich ist jeder Untergrund anders und reagiert unterschiedlich auf einen Anstrich. Eine Garantie für Haltbarkeit können wir leider nicht geben.

Welche Farbrolle und welchen Pinsel brauche ich zum Fliesen streichen?

Am besten arbeitest du mit einer Kombination aus unserem feinen MissPompadour Streichpinsel und der Lackrolle für wasserbasierte Lacke. Die Fugen streichst du mit dem längs gehaltenen Pinsel vor, die Fliesen dann mit der Rolle. Versuche, immer nass in nass zu arbeiten. Streiche also erstmal ein paar Fugen vor und rolle dann die entsprechenden Fliesen. Dann streichst du die nächsten Fugen und Fliesen. Den Dreh hast du schnell raus.

Wie lange hält die Farbe?

Wir können beim Fliesen streichen keine Garantie zur Haltbarkeit geben. Wie lange ein Anstrich auf Fliesen hält, ist nämlich stark von der Nutzung abhängig. Jede gestrichene Fläche unterliegt einer gewissen Abnutzung, und diese Abnutzung ist abhängig von der Beanspruchung. So ist ein Fliesenboden im Singlehaushalt ohne Haustiere, in dem Schuhe konsequent vor der Wohnungstür ausgezogen werden, natürlich anders belastet, als in einer 5-köpfigen Familie mit Hund und Katz, wo auch mal mit dreckigen Gummistiefeln in den Eingang gelaufen wird. Zudem ist jeder Boden anders behandelt und jeder schätzt für sich auch Nutzung eines Bodens anders ein. Du musst für dich und deine Familie entscheiden, ob du einen Boden streichen möchtest, oder lieber nach einer anderen Alternative suchst. Viel belaufene Flächen kann man auch mit einem Läufer zusätzlich schützen.

Muss ich die Fliesen irgendwann nachstreichen?

Es kann schon mal sein, dass sich mit der Zeit Abnutzungserscheinungen zeigen. Wenn es Kratzer oder kleine Abplatzer gibt, kannst du diese sehr gut ausbessern. Du schleifst die Stellen etwas mit dem Schleifvlies an und streichst sie einfach nochmal über. Ein gestrichener Boden kann so eine gute Lösung für ein paar Jahre darstellen. Und wenn dir die Farbe nicht mehr gefällt, streichst du einfach mit einem anderen unserer fantastischen Farbtöne drüber.

Warum kann ich den Lack mit dem Fingernagel wegkratzen?

Wenn die Farbe noch nicht ausgehärtet ist, lässt sie sich einfach so abkratzen. Das ist normal. Bitte mach keine Kratztest mit dem Fingernagel. Nach 14 Tagen ist die Farbe schon ziemlich stabil, härtet aber auch dann noch von Tag zu Tag aus und lässt sich nicht mehr wegkratzen.

Kann ich auch Fliesenrelief streichen?

Ja! Meist sehen strukturierte, altbackene Fliesen gestrichen sogar richtig cool aus.

Darf man Fliesen in der Mietwohnung überhaupt selbst streichen?

Ob man die Fliesen in der Mietwohnung streichen darf, muss immer mit dem Vermieter geklärt werden. Schließlich handelt es sich um sein Eigentum, und ein Anstrich lässt sich nicht wieder komplett entfernen. Lass dir eine Erlaubnis am besten immer schriftlich geben. So bist du beim Auszug auf der sicheren Seite.

2. Fragen zu Vorarbeiten, Grundierung und Versiegelung

Wann muss ich meine Fliesen grundieren?

Das ist ganz abhängig davon, um was für Fliesen es sich handelt. Wir haben die Frage abhängig davon beantwortet, ob es sich um Badezimmer-, Küchen- oder Bodenfliesen handelt.

Wann muss ich meine Fliesen versiegeln?

Es kommt ganz darauf an, was für Fliesen versiegelt werden sollen. Denn je nachdem, ob es sich um einen Fliesenspiegel in der Küche, Wandfliesen in der Dusche oder einen Boden handelt, haben wir unterschiedliche Empfehlungen. Und alle unsere Versiegelungen mattieren eher, du musst also keine Angst vor zusätzlichem Glanz haben.

Was mache ich mit Silikonfugen?

Silikon ist nicht überstreichbar. Du kannst Silikonfugen nach einem neuen Anstrich erneuern oder mit Fexsil Silikonversiegelung grundieren und dann überstreichen. Wenn die Fugen schon alt und abgenutzt sind, z.B. in der Dusche, empfiehlt es sich, sie zu erneuern. Achte bei neuem Silikon darauf, dass du ein säurefreies nimmst. Dieses greift die Farbe nicht an.

Wie kann ich zum zweifarbigen Streichen der Fliesen auf frisch gestrichenen Flächen abkleben?

Hast du vor, mit zwei Farbtönen zu streichen, solltest du nach Möglichkeit erst nach 14 Tagen, wenn die erste Farbe durchgetrocknet ist, abkleben und mit der zweiten Farbe beginnen. Du kannst hier sehr gut das 3M Scotch 2090 – Malerkrepp für schon lackierte Flächen verwenden. Klebe das Klebeband zuerst einmal auf deine Jeans oder dein T-Shirt, damit feine Fasern anhaften und das Klebeband nicht mehr so stark klebt. Dann klebst du es vorsichtig an die gewünschte Fläche. Beim Abziehen ziehst du es nicht zu dir, sondern vorsichtig seitlich weg, damit möglichst wenig Zug drauf ist und dein Anstrich nicht beschädigt wird. Wichtig ist, das Klebeband immer abzuziehen, solange die Farbe noch feucht ist, damit der Farbfilm nicht einreißt. Klebe am besten für jeden Anstrich neu ab.

3. Badezimmer streichen

Welche Badfliesen kann ich streichen?

Besonders einfach kannst du Wandfliesen streichen. Auch im Duschbereich sind unsere Lacke super, da sie zwar wasserbasiert, aber nicht wasserlöslich sind, sobald sie einmal ausgehärtet sind. Auch Bodenfliesen im Bad können lackiert werden. Allerdings musst du bedenken, dass die Lacke kein stehendes Wasser vertragen. Feuchte Handtücher auf dem Boden oder Badematten könnten den Lack unter Umständen also aufweichen. Daher gilt es, stehende Nässe auf dem Boden zu vermeiden. Die Bodenfliesen in bodenebenen Duschen würden wir nicht streichen.

Brauche ich eine Grundierung für meine Badezimmerfliesen?

Wenn du sehr glatte Wandfliesen streichen möchtest, kannst du mit MissPompadour Zum Halten dafür sorgen, dass die Farbe besser anhaftet. Streichst du deinen Badezimmerboden, solltest du immer mit Zum Halten grundieren, da dieser stärker belastet ist. Ein dünner Anstrich genügt.

Sollte ich meine Badezimmerfliesen versiegeln?

Unsere stabilen Lacke sind auch ohne Versiegelung wasserfest und robust. Wände, die immer wieder nass werden, zB in der Dusche oder hinter der Badewanne, kannst du zusätzlich mit dem Painting the Past Sealer vor Feuchtigkeit schützen. 

Einen Badezimmerfußboden solltest du mit dem Painting the Past Topcoat versiegeln, um ihn robuster zu machen. Die Haltbarkeit eines gestrichenen Fliesenboden hängt stark von der Art der Fliese, der Verarbeitung und vor Allem der individuellen Beanspruchung ab.

Wie lange kann ich nicht duschen, wenn ich meine Fliesen im Badezimmer gestrichen habe?

Du solltest zumindest einen ganzen Tag, nach Möglichkeit länger, warten, bis du wieder duscht. In den ersten zwei Wochen nach dem Anstrich empfiehlt es sich, zumindest keine ausgiebigen Wellnessduschen zu nehmen. Achte in den ersten Tagen auch darauf, dass kein sehr harter Wasserstrahl an frisch gestrichene Fliesen kommt und der Duschkopf nicht gegen die Wand schlägt und verzichte auf intensives Putzen.

4. Küchenfliesen streichen

Fliesen in der Küche streichen?

Dein Fliesenspiegel in der Küche passt nicht zur frisch gestrichenen Küche? Kein Problem! Auch durch das Streichen deiner Küchenfliesen kannst du mit unseren wasserbasierten Lacken für eine vollkommen neue Optik sorgen.

Brauche ich eine Grundierung für meinen Fliesenspiegel?

Wenn die Fliesen sehr glatt sind, kannst du mit dem dem Haftgrund MissPompadour Zum Halten für eine bessere Anhaftung sorgen. Eine dünne Schicht genügt. Lass diese am besten über Nacht trocknen.

Sollte ich den gestrichenen Fliesenspiegel versiegeln?

Die Fliesen hinter Herd und Spüle kannst du mit dem Painting the Past Sealer vor Wasserdampf und Fettspritzern schützen. So werden sie super pflegeleicht.

5. Bodenfliesen streichen

Brauche ich eine Grundierung für meine Bodenfliesen?

Da ein Boden immer einer starken Belastung unterliegt, ist es sinnvoll, die Fliesen mit einem Haftgrund wie dem MissPompadour Zum Halten zu grundieren. So kann die Farbe einfach besser anhaften. Ein dünner Anstrich genügt.

Soll ich meine lackierten Bodenfliesen versiegeln?

Auch hier gilt: wegen starker Belastung lieber auf Nummer sicher gehen. Mit MissPompaodur Zum Versiegeln schützt du deinen Anstrich vor mechanischer Belastung.

Wie lange muss ich Farbe oder Lack nach dem Lackieren der Bodenfliesen trocknen lassen?

Du solltest deinen lackierten Bodenfliesen mindestens vier Stunden Zeit geben, bevor du sie vorsichtig mit Socken begehen kannst. Ausgehärtet sind deine gestrichenen Fliesen nach einer Trocknungszeit von ca. 14 Tagen, und auch danach wird der Lack noch von Tag zu Tag stabiler. Wenn du viel belaufene Flächen hast, kannst du in den ersten zwei Wochen tagsüber ein Baumwolltuch auslegen. Bitte nimm dieses aber über Nacht weg, damit die Farbe richtig gut aushärten kann.

Muss ich einen gestrichenen Boden besonders schonen?

Da eine gestrichene Fläche immer einer gewissen Abnutzung unterliegt und beispielsweise ein Fußboden einer starken Belastung unterliegt, solltest du ihn schon mit etwas Vorsicht behandeln. Klebe immer Filzgleiter unter Möbel und lege z.B. einen Läufer auf viel belaufene Wege. Unserer Erfahrung nach ist das Streichen von Fußböden durchaus alltagstauglich, wenn man ein wenig darauf acht gibt.

6. Balkon- und Terrassenfliesen streichen

Kann ich meine Balkon- und Terrassenfliesen streichen?

Sicher lassen sich auch Bodenfliesen auf Balkon und Terrasse streichen. Allerdings tun wir uns in dem Bereich schwer, Prognosen über die Haltbarkeit zu stellen. Denn auch hier gilt: sind die Bereiche Nässe oder Feuchtigkeit ausgesetzt, kann der Lack aufweichen. Zudem gibt es von unseren Marken keine geeignete Versiegelung für diese Bereiche, die den Lack zusätzlich schützen könnte. Und die Belastung im Außenbereich ist durch Schuhe ggf. größer als im Innenbereich. Ob du deine Bodenfliesen im Außenbereich also lackierst, solltest du gut abwägen.

Befinden sich die Fliesen jedoch an der Wand, können sie problemlos lackiert werden. Wichtig ist hierbei nur, einen Lack zu verwenden, der im Außenbereich verstrichen werden kann. Dazu gehören MissPompadour Stark & SchimmerndMylands Wood & Metal Lacke sowie Painting the Past Outdoorfarbe.

Videoanleitung: Streichen statt neu Verfliesen

Dieses Zubehör brauchst du noch für deine Fliesen

  • Putzeimer, Schwamm und Lappen: Die zu streichenden Flächen sollten staub- und fettfrei sein. Kalkablagerungen sollten so gut es geht entfernt werden.
  • Schraubenzieher, zum Abmontieren: Montiere am besten alle Handtuchleisten, Haken und Möbel ab. So kannst du am saubersten arbeiten und ersparst dir viel lästiges Abkleben.
  • Malerkrepp zum Abkleben: Zieh das Malerkrepp am besten immer ab, wenn die Farbe noch nicht trocken ist, so erhältst du eine saubere Kante. Beachte hierzu bitte auch die Hinweise in den FAQs.
  • Abdeckfolie oder Zeitungspapier: So schützt du die Flächen, die keine Farbe abbekommen sollen.
  • Pinsel, Lackrolle und Farbwanne: Am besten gießt du den Lack in die Farbwanne. Ecken und Kanten sowie alle Fugen streichst du mit dem Pinsel, die Flächen mit der Lackrolle.
  • Schleifpapier oder Schleifvlies: Zur Sicherheit bietet es sich an, etwas zum Schleifen zur Hand zu haben. So kannst du kleine Schönheitsfehler wie Nasen an den Fugen ganz einfach ausbessern und weiter arbeiten.

Solltest du spezifische Fragen haben oder Unterstützung benötigen, melde dich gerne bei unserer kostenlosen Farb- und Kundenberatung!

Farbauswahl

Werkzeuge und Zubehör