10% auf alle Lacke* mit Code GOLACK10

Zur Startseite gehen

Farbe für Putz bestellen: Das musst du wissen

Für verschiedene Anwendungsbereiche haben wir die passende Wandfarbe für dich im Angebot. Wenn es um intensiv genutzte Bereiche geht, wie dein Treppenhaus, eine Praxis oder Räume im Kindergarten, ist Die Nützliche von MissPompadour die richtige Wahl. Wenn du Farbe für deinen Wohnbereich benötigst, kannst du eines der folgenden Produkte benutzen:

  • Die Wertvolle von MissPompadour
  • die Kreidefarbe von LittlePomp

Was zeichnet Farbe für Putz aus?

Verputzte Wände haben je nach Körnung eine ganz feine oder auch gröbere Struktur, je nachdem, mit welcher Putzart sie verputzt sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Farbe sich gut verteilen lässt. Nur so wird der Farbanstrich deckend und die Farbe kommt auch in den Vertiefungen gut an. Egal, ob du Buntsteinputz, Rauputz oder Feinputz streichen willst - du kannst dafür unsere Wandfarben benutzen. Du kannst unsere Wand- und Kreidefarben auch auf Kalkputz auftragen, grundiere vorab einfach mit Tiefengrund. Schließlich ist eine gute Deckkraft das A und O, damit du beim Streichen Freude hast und ein schönes Ergebnis erzielst.

Wenn du Wert auf diffusionsoffene Farbanstriche legst, bist du bei unseren Wandfarben genau richtig. Sie schließen die Wände nicht ab und lassen Feuchtigkeit mit geringem Widerstand passieren.

Wann kann Putz gestrichen werden?

Ein grober Richtwert sind 14 Tage Wartezeit. Wenn deine Wand frisch verputzt ist, musst du sie erst richtig durchtrocknen lassen, bevor du mit dem Anstrich beginnst. Wie lange das dauert hängt von verschiedenen Faktoren ab wie z. B.:

  • der Raumtemperatur
  • der Dicke der Putzschicht
  • der Zusammensetzung des Putzes

Bei frischem Putz solltest du, bevor du die Farbe aufträgst, zunächst den Untergrund grundieren. Das kannst du mit Tiefengrund bei mineralischem Putz tun. Aber auch der Tiefengrund muss zunächst gründlich trocknen, bevor du loslegen kannst.

Wenn deine Wand nicht neu verputzt ist, sondern bereits eine Grundierung und einen Farbanstrich hat, kannst du nach der Reinigung mit der Farbe direkt loslegen. Bitte achte darauf, dass sich keine Verschmutzungen, Staubpartikel und ähnliches auf der Wandoberfläche befinden. Diese solltest du vor deinem Farbanstrich mit Besen oder Staubsauger entfernen. Für den Fall, dass du Flecken an der Wand hast, zum Beispiel vom Hundenapf, Ölflecken vom Kochen oder Rußpartikel vom Ofen, kannst du diese Stellen mit Zum Blocken überstreichen. So verhinderst du, dass dir die Flecken nach dem Anstrich wieder durchschlagen. Sorge also immer für einen geeigneten Untergrund. Wenn das Alles erledigt ist, kannst du endlich loslegen!

Wähle die richtige Wandfarbe für verputzte Wände

Für deinen Innenputz solltest du Wandfarbe wählen. All unsere Farbtöne findest du bei uns auch als Wandfarbe. Du hast die Wahl aus unserem großen Farbsortiment!

Diese Farben im MissPompadour Shop sind für Putz geeignet

Grundsätzlich sind alle unsere Wandfarben für Putz innen geeignet. Welche Farbqualität du für deine Wand kaufst, hängt davon ab, wie deine Wand beansprucht wird. Wenn sie zum Beispiel im häufig genutzten Treppenhaus, in der Küche oder im Flur, einer Praxis oder in der Kindertagesstätte ist, solltest du eine Wandfarbe für starke Beanspruchung kaufen. MissPompadour Die Nützliche erzeugt eine abriebfeste und abwischbare Oberfläche, die dir sehr lange Freude bereiten wird.

Wenn du hingegen planst, in deinem Wohn- oder Schlafzimmer eine mit Strukturputz verputzte Wand zu streichen, bist du mit einer Eco-Wandfarbe wie mit der MissPompadour Die Wertvolle gut beraten. Das schöne an dieser Farbqualität ist, dass sie geruchsneutral sowie tropf- und spritz-frei ist und sich fantastisch verarbeiten lässt. Wenn du auf der Suche nach Kreidefarbe für deine Wände bist, ist die LittlePomp Kreidefarbe mit ihren sanften Pastelltönen auf Putz verwendbar. Solltest du dich an der Farbe satt gesehen haben, kannst du sie übrigens einfach überstreichen.

Wandfarbe, die speziell für Putz außen geeignet ist, haben wir jedoch nicht im Sortiment.

Welche Farbe kann ich für Innenputz verwenden?

All unsere Wandfarben, die du für Tapete und Raufaser nutzen kannst, kannst du auch für verputzte Wände in Räumen verwenden. Für den Fall, dass du Risse und Bohrlöcher in den Wänden hast, solltest du diese vor dem Streichen spachteln und glatt schleifen. Schon kannst du mit deinem Farbanstrich beginnen!

Auf die Grundierung kommt es an!

Wenn deine zu streichende Oberfläche frisch verputzt ist, kommst du um eine Grundierung nicht herum. Schließlich willst du ein schönes Ergebnis erzielen. Besonders bei verspachtelten Stellen, Bohrlöchern oder anderen Unregelmäßigkeiten, schaffst du mit der passenden Grundierung einen perfekt gleichmäßigen Untergrund. Hier ist Tiefengrund die richtige Wahl, um deine Wand auf den Anstrich vorzubereiten. Auch, wenn du Kalkputz überstreichen willst, ist vorab eine Grundierung notwendig. Nutze dafür zum Beispiel unser MissPompadour - Zum Wand Grundieren, oder jeden anderen Tiefengrund. Das gilt grundsätzlich für saugende Untergründe wie Gipsputz oder frisch verputzte Wände.

Verputzte Wände streichen: ein paar Tipps für die Anwendung

Tipp 1: Bevor du mit dem Streichen beginnst, ist das Abkleben und der Schutz von Flächen, die nicht mit der Farbe in Berührung kommen sollen, ein absolutes Muss. Auch wenn unsere Farben kaum spritzen, kann ein Kleckern im Eifer des Gefechts nicht immer verhindert werden. Die Belohnung für deine Vorarbeit ist ein garantiert tolles Streichergebnis!

Tipp 2: Für das Streichen kommt eine Rolle für Wandfarbe zum Einsatz. Je rauer dein Strukturputz ist, desto flauschiger sollte deine Rolle sein. Neben der Rolle benötigst du einen Pinsel für die Ecken und Kanten deiner Wand. Besonders gut für Wandfarbe eignen sich unsere nachhaltigen Pinsel. Bei uns im Shop findest du für dein Projekt auch weiteres nachhaltiges Streichzubehör.

Tipp 3: Planen solltest du mit 2 Anstrichen. Nach einer Trocknungszeit von ca. 4 Stunden kannst du mit dem zweiten Anstrich starten. Die Farbe wird durch den erneuten Anstrich erst so richtig satt. Auch Stellen im Putz, die du vielleicht beim ersten Anstrich nicht “erwischt” hast, sind nach dem zweiten Anstrich gedeckt. Du kannst in dem Fall die Wandfarbe einfach mit dem Pinsel partiell auftragen. Wenn du dennoch nicht zufrieden bist, kannst du natürlich auch ein weiteres Mal streichen.

Kann ich direkt auf jeden Putz streichen?

Mit der richtigen Vorbereitung kannst du auf jeden Putz streichen. Wenn du mit Tiefengrund grundiert hast, steht dem Farbanstrich auf deiner verputzen Wand der Weg offen. Streichst du auf einem saugenden Untergrund oder möchtest einen Voranstrich auftragen, kannst du den ersten Anstrich mit etwas Wasser verdünnen. Streiche im zweiten Schritt satt.

Wieviel Farbe benötige ich?

Wie viel Farbe du für dein Projekt benötigst, hängt unter anderem von der Struktur und Saugfähigkeit deines Putzes ab. Um die Farbmenge zu ermitteln, kannst du bei uns im Shop den praktischen Farbmengenrechner nutzen. Hier gibst du ein, wieviel Quadratmeter du mit der gewählten Farbe streichen möchtest und das System errechnet dir den Farbverbrauch. Wenn deine Putzwände sehr rau sind, kann es sein, dass du etwas mehr Farbe benötigst als berechnet. Als Mittelwert kannst du von 1 l Farbe für 10 qm bei doppeltem Anstrich ausgehen.

Farbe für Putz im MissPompadour Shop bestellen

Wenn du dich für die passende Wandfarbe für dein Projekt entschieden hast, kannst du diese ganz einfach bei uns im Shop bestellen. Der Versand erfolgt klimaneutral mit DHL Go Green. Unsere Verpackung ist plastikfrei. Nur bei unseren 2,5 l Farbeimern greifen wir auf recyceltes Plastikmaterial zurück, um deine empfindliche Waren auf dem Weg zu dir ausreichend zu schützen. Unsere stabilen Kartons bestehen vollständig aus recyceltem Papier und werden ausschließlich in Deutschland hergestellt. Du hast Fragen? Unsere Kundenberatung steht dir gerne kostenfrei bei deinem Projekt zur Seite!