• Versandkostenfrei ab 60€
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln

Treppe streichen: Einfache Step-by-Step Anleitung & Tipps

In Home · 11 Min Lesezeit

Treppen streichen mit wasserbasierten Lacken klappt wunderbar! Dabei gibt es natürlich einiges zu beachten, denn Treppen werden besonders strapaziert. Und dass du mit unseren tollen Farben ein fantastisches Ergebnis erzielst, versteht sich von selbst. Aber das reicht alleine nicht! Denn dieses Ergebnis soll schließlich nicht nur fantastisch aussehen, sondern auch lange schön bleiben.

Aus alt mach neu: Vorher/Nachher Fotos aus unserer Streich-Community

Warum solltest du deine Treppe streichen? Weil sie einst wertvolle Maßarbeit war und mit einem neuen Anstrich wieder schick wird! So passt du sie deinem Wohnstil ganz einfach an. Vom Aufwand, eine neue Treppe bauen zu lassen mal ganz abgesehen. Schau doch mal, was unsere Kunden alles aus ihren Treppen rausgeholt haben und lass dich inspirieren!

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Treppenaufgang streichen

Schritt 1: Lack aussuchen

Suche einen Lack aus, der besonders gut zum Treppen streichen geeignet ist. Das sind die Lacke MissPompadour Stark & SchimmerndMylands Wood & Metal Lack und Painting the Past Lack Eggshell. Um den passenden Farbton aussuchen zu können, der auch gut zu deiner Einrichtung passt, kannst du vorab einfach die Farbkarten bestellen.

Schritt 2: Oberflächen vorbereiten

Bereite die Oberflächen vor, indem du abblätternden Lack abschleifst. Möchtest du den alten Lack komplett entfernen, eignet sich für die meisten Altanstriche der umweltfreundliche und geruchsarme Painting the Past Remover. Macken oder Löcher kaschierst du ganz einfach mit Zum Spachteln – MissPompadour Spachtelmasse.

Schritt 3: Treppe reinigen

Reinige die Treppe, um sie gut auf den Anstrich vorzubereiten. Am besten nutzt du dafür den Zum Reinigen – MissPompadour Reiniger und lauwarmes Wasser, um die Treppe zu entfetten. Wische danach gut mit klarem Wasser nach. Wichtig ist, dass die Oberfläche staub- und fettfrei ist. Reste von Bohnerwachs oder anderen Pflegemitteln behindern die Haftung des neuen Anstrichs und müssen entfernt werden.

Schritt 4: Flächen grundieren

Grundiere die zu bearbeitende Fläche mit einem Sperr- oder Haftgrund, damit eine besondere Haltbarkeit gegeben ist.

Streichst du eine Holztreppe, gehst du auf Nummer sicher, wenn du einmal mit Zum Blocken – MissPompadour Stainblock oder einem anderen Stainblock vorstreichst. Mehr Details zur Grundierung von Holztreppen findest du in den FAQs.

Bei glatten Flächen wie zum Beispiel Fliesen und Beton solltest du mit Zum Halten – MissPompadour Haftgrund grundieren.

Nach der Grundierung 4 – 6 Stunden oder am besten über Nacht warten.


Schritt 5: Treppe streichen

Streiche jetzt den Lack. Trage so viele Farbschichten auf, bis du mit dem Auftrag zufrieden bist. Meist ist das Ergebnis nach 2 – 3 Anstrichen deckend, ein doppelter Anstrich wird allerdings immer empfohlen. Jeden Anstrich lässt du 4 – 6 Stunden trocknen. Die Flächen werden mit jedem Tag stabiler – nach etwa 14 Tagen haben sie eine belastbare Stabilität erreicht.

Schritt 6: Versiegeln

Versiegele die Trittstufen nach der letzten Farbschicht, wenn du weder einen Läufer noch Stufenmatten verlegst. Dazu ist Zum Versiegeln – MissPompadour Versiegelung perfekt geeignet. Diese trägst du auf, nachdem die Farbe etwa über Nacht getrocknet ist. Die Versiegelung gilt als letzter Anstrich – etwa 14 Tage nach der Versiegelung ist der Lack so stabil, dass er wieder normal belastet werden kann.

Welche Farbe eignet sich zum Treppe streichen?

Welcher Lack eignet sich für Treppen aus Holz und was brauche ich außerdem?

Folgende Lacke eignen sich besonders gut für einen schönen und stabilen Anstrich deiner Treppe:
  • MissPompadour Stark & Schimmernd
  • Mylands Wood & Metal Lack
  • Painting The Past Lack Eggshell
Zusätzliche Produkte zur Vor- und Nachbereitung:
  • Zum Reinigen
  • Sperrgrund “Zum Blocken” von MissPompadour, um Untergründe auf den Anstrich vorzubereiten und ausbluten zu verhindern
  • Versiegelung “Zum Versiegeln” von MissPompadour

Welche Farben eignen sich für Betontreppen oder Steintreppen und was brauche ich sonst noch?

Auch für Beton- und Steintreppen kannst du unsere Farben ganz entspannt verwenden. Sie sind besonders gut geeignet, da du sie auf so gut wie allen Untergründen aufbringen kannst! Zudem sind sie praktisch geruchslos und einfach in der Verarbeitung.
Diese Lacke brauchst du für deine Treppe:
  • MissPompadour Stark & Schimmernd
  • Mylands Wood & Metal Lack
  • Painting The Past Lack Eggshell
Hiermit bereitest du deine Produkte vor und nach:
  • Zum Reinigen
  • Haftgrund Zum Halten von MissPompadour, um Untergründe auf den Anstrich vorzubereiten
  • Zum Versiegeln – MissPompadour Versiegelung

Womit kann ich das Treppengeländer streichen?

  • je nach Material: MissPompadour Zum Blocken für Handläufe und Geländer aus Holz und Metall, MissPompadour Zum Halten für Kunststoff
  • MissPompadour Stark & Schimmernd
  • Mylands Wood & Metal Lack
  • Painting The Past Lack Eggshell
  • Zum Versiegeln

Häufig gestellte Fragen zum Thema Treppen streichen

1. Allgemeine Fragen zum Treppen streichen

Kann man Treppen einfach überstreichen?

Grundsätzlich kannst du fast alle Treppen streichen. Wichtig sind dabei die richtige Vor- und Nachbereitung. Lediglich bei PVC lässt sich keine Aussage machen, da dieser Weichmacher enthalten kann, die die Haltbarkeit beeinträchtigen.

Sollte man Treppen streichen ohne zu schleifen?

Ist der alte Lack auf der Treppe noch in Ordnung und unbeschädigt, ist ein Anschliff nicht nötig. Auch Beton- und Steintreppen müssen vor dem Streichen nicht geschliffen werden, sofern sie eben sind. Bei sehr glattem glänzendem Lack, kannst du die stark beanspruchten Flächen zur Vorbereitung leicht mit feinem Schleifpapier mattieren.

Wie lange muss die gestrichene Treppe trocknen?

Nach dem letzten Anstrich braucht die Treppe etwa 24 Stunden, um vorsichtig, auf Socken oder über ein Handtuch, begehbar zu sein. Um normal belastbar zu sein, muss die Treppe nach dem streichen ca. 14 Tage trocknen und aushärten.

Wie viel Farbe brauche ich?

Es gibt so viele unterschiedliche Treppenkonstruktionen. Wie viel Farbe du brauchst, hängt natürlich stark davon ab, wie viel Fläche deine Treppe hat. Am besten überschlägst du grob die Quadratmeteranzahl einer Stufe und zählst die Anzahl der Stufen durch. Neben jedem unserer Farbtöne findest du den praktischen Farbmengenrechner, bei dem du die zu streichenden Quadratmeter eingeben kannst. Der ermittelte Verbrauch gilt für zwei Anstriche. Oftmals reichen diese. Es kann aber auch immer sein, dass du mehr Anstriche benötigst.

Wie kann ich zum zweifarbigen Streichen der Treppe auf frisch gestrichenen Flächen abkleben?

Hast du vor, zweifarbig zu streichen, solltest du nach Möglichkeit erst nach 14 Tagen, wenn die erste Farbe durchgetrocknet ist, abkleben und mit der zweiten Farbe beginnen. Du kannst hier sehr gut das 3M Scotch 2090 – Malerkrepp für schon lackierte Flächen verwenden. Klebe das Klebeband zuerst einmal auf deine Jeans oder dein T-Shirt, damit feine Fasern anhaften und das Klebeband nicht mehr so stark klebt. Dann klebst du es vorsichtig an die gewünschte Fläche. Beim Abziehen ziehst du es nicht zu dir, sondern vorsichtig seitlich weg, damit möglichst wenig Zug drauf ist und dein Anstrich nicht beschädigt wird. Wichtig ist, das Klebeband immer abzuziehen, solange die Farbe noch feucht ist, damit der Farbfilm nicht einreißt. Klebe am besten für jeden Anstrich neu ab.

2. Fragen zu: Holztreppe streichen

Der alte Lack auf meiner Treppe bröckelt ab, was muss ich tun?

Bröckelt der alte Lack, solltest du die losen Teile der Holztreppe abschleifen. Die Ränder vom Altlack schleifst du vorsichtig an, um eine glatte Fläche zu haben. Lack, der sich nicht löst, kann dran bleiben.

Muss ich die Holztreppe grundieren?

Ist deine Treppe komplett geschliffen bzw. vom Lack befreit, grundiere die Treppe mit unserem Sperrgrund MissPompadour Zum Blocken. Auch auf dem bereits lackierten Holz empfiehlt sich ein Sperrgrund, wenn man die Treppe hell streichen will.

Sollte ich die Treppe versiegeln?

Hast du deine Trittstufen gestrichen, solltest du sie auf jeden Fall versiegeln. Diese stark beanspruchte Fläche profitiert von einem zusätzlichen Schutz. Gleiches gilt für den Handlauf. Setzstufen und Treppenwangen sind hingegen, sofern sie mit den stabilen Lacken gestrichen sind, auch ohne Versiegelung ausreichend stabil.

3. Fragen zum Fliesen- und Steintreppen streichen

Kann ich jeden Stein und jede Fliese streichen?

Auch bei Treppen gilt die gleiche Einschränkung wie bei anderen Fliesen. Die allermeisten Fliesen- und Steintreppen lassen sich streichen. Eine der Ausnahmen sind beschichtete Terrakotta-Fliesen, so wie andere wasserabweisend beschichtete Oberflächen.

Muss ich die Fliesen-/ Steintreppe grundieren?

Die Treppenstufen solltest du auch bei Fliesen und Stein versiegeln, wenn du keinen Teppich drüber legst. Dazu kannst du MissPompadour Zum Versiegeln verwenden.

Wie pflegeleicht ist eine gestrichene Treppe aus Fliesen, Stein oder Beton?

Eine gestrichene Treppe kann niemals so pflegeleicht sein, wie deine alte Fliesen-, Terrazzo- oder Steintreppe. Bei diesen Materialien handelt es sich um beinahe unverwüstliche Oberflächen. Hast du Bedenken, weil es in deinem Haushalt einfach sehr turbulent zugeht, ziehe doch auch mal in Erwägung, z. B. nur das Geländer, die Wangen und Setzstufen zu streichen, die Trittstufen aber im ungeliebten Terrazzo zu belassen! Zusätzlich zur Belastbarkeit, verzeiht ein fein gemusterter Stein so manchen schmutzigen Schuhabdruck, der bei einer edlen schwarzen Optik so direkt ins Auge fallen wird.

4. Fragen zum Treppengeländer streichen

Mein Geländer ist aus Holz - wie muss ich es vorbehandeln?

Willst du dein Treppengeländer streichen, entstaubst und entfettest du es zunächst mit einem sanften Reiniger, z.B. unserem MissPompadour Zum Reinigen. Offenes Holz kannst du dann vorab mit dem Sperrgrund MissPompadour Zum Blocken grundieren, oder auch mit einem anderen Stainblock aus unserem Sortiment.

Mein Geländer ist aus Metall - wie muss ich es vorbehandeln?

Ist dein Geländer bereits lackiert, kannst du entweder mit MissPompadour Zum Halten grundieren, oder komplett ohne Grundierung streichen. Reinige dazu einfach das Geländer mit MissPompadour Zum Reinigen oder einem anderen sanften Reiniger und schon kannst du loslegen. Sollte dein Geländer rosten oder zum rosten neigen, entferne den losen Rost und grundiere die entrosteten Stellen mit MissPompadour Zum Blocken, um weiteren Rost zu verhindern.

Kann ich auch meinen Kunststoff-Handlauf streichen?

Ja, auch ein Handlauf aus Kunststoff ist kein Problem. Du kannst ihn vorab mit Miss Pompadour Zum Halten grundieren und im Anschluss mit einem der oben genannten Lacke streichen.

Sollte ich das Geländer versiegeln?

Wie die Treppenstufen, sollte auch der Handlauf durch eine zusätzliche Versiegelung geschützt werden. Zum Versiegeln schützt den Lack vor der Belastung durch Handschweiß und Abreibung.

Profitipp:
Immer wieder erreicht uns die Frage: Wie soll ich bitte Treppenstufen streichen, die den einzigen Weg nach oben, in den Keller, zur Haustür usw. ermöglichen? 

Die Lösung ist ein bisschen umständlich, klappt aber wunderbar: Streiche einfach zunächst nur jede 2. Stufe. Und wenn diese fertig sind, nimmst du den Rest in Angriff.

Das brauchst du noch: Zubehör und weitere Produkte zum Streichen im MissPompadour Shop

Natürlich gibt es noch weiteres Material, was du zum Streichen brauchst und zur Hand haben solltest!
  • Schleifpapier oder Schleifvlies: Für alle Stellen, an denen alter Lack abgeplatzt ist. Diese sollten zunächst glatt geschliffen werden.
  • Putzlappen und Eimer, um die Treppe zunächst gründlich zu reinigen: Die Oberfläche muss staub- und fettfrei sein, damit dein Anstrich gut hält.
  • Malerkrepp zum Abkleben: Zieh das Malerkrepp am besten immer ab, wenn die Farbe noch nicht trocken ist, so erhältst du eine saubere Kante.
  • Abdeckfolie oder Zeitungspapier: Zum Schutz für die Teile, die nicht gestrichen werden sollen. 
  • Pinsel, Lackrolle und Farbwanne: Am besten gießt du den Lack in die Farbwanne. Ecken und Kanten streichst du mit dem Pinsel, die Flächen mit der Lackrolle.

Solltest du spezifische Fragen haben oder Unterstützung benötigen, melde dich gerne bei unserer kostenlosen Farb- und Kundenberatung!

Farbauswahl

Werkzeuge und Zubehör