Zur Startseite wechseln

Kinderzimmer Wandgestaltung: Schöne Ideen für Kinder und Babys

In Farbwelten & Inspiration · 9 Min Lesezeit

Egal, ob sich Nachwuchs ankündigt und du das Babyzimmer vorbereitest, oder ob du das Kinderzimmer in ein Jugendzimmer umwandeln möchtest – die Vorgehensweise für die Wandgestaltung und das Streichen des Kinderzimmers bleibt immer dieselbe, nur die Farbtöne ändern sich.

Kinderzimmer Wandgestaltung: Ideen aus unserer Community

Warum solltest du das Kinderzimmer streichen? Leuchtende Kinderaugen sind dafür Grund genug! Mit ein wenig Aufwand und der richtigen Farbe zauberst du einen gemütlichen Rückzugsort und ein Lachen auf das Gesicht deines Kindes. Unsere Community hat schon mal vorgearbeitet und liefert dir Ideen für das Streichen des Kinderzimmers.

Die richtigen Farben für das Kinderzimmer

Ob Baby, Kleinkind oder Jugendlicher – die Zimmer sind für die jungen Bewohner ihr kleines Zuhause, in dem sie sich geborgen und wohlfühlen sollen, in das sie sich zurückziehen können und in dem sie viel Zeit verbringen. Daher ist es wichtig, den richtigen Farbton und eine gute Farbqualität zu wählen. Den Streich-Ideen sind keine Grenzen gesetzt, nur eines ist extrem wichtig: Die Kinderzimmer-Farben dürfen keinesfalls gesundheitsschädliche Stoffe enthalten.

Diese Farben fördern die Kreativität deines Kindes

Kinder sind kreativ. Das fängt schon bei den Kleinsten an, meist ganz ohne unsere Unterstützung. Helle Wände stellen für die Kleinen förmlich eine Einladung für kreatives Malen dar. Schnell werden diese verziert – was bei Eltern nicht immer große Freude auslöst.
Damit sich dein Kind kreativ ausleben kann, deine schönen Wandfarben aber erhalten bleiben, empfiehlt es sich, bestimmte Flächen als „Kreativflächen“ zu definierenKonkret heißt das, dass du mit der MissPompadour Tafelfarbe und Magnetfarbe einen Teil der Wandfläche streichst, natürlich auf Arbeitshöhe für dein Kind. Diese Flächen können dann mit Kreide bemalt und mit Magneten verziert werden.
Doch nicht nur vordefinierte Arbeitsflächen fördern die Kreativität deines Kindes, sondern auch die Einrichtung, die Wandfarbe, Farbakzente und auch die Farben der Möbel im Kinderzimmer. 
Welche Farbe wofür steht, darüber gibt es eigene Fachbeiträge zur Farbpsychologie. Lass dich hier am besten von den Vorlieben deines Kindes leiten. Farbauswahl und Streich-Ideen sind die perfekte Möglichkeit dein Kind mit in die Gestaltung einzubeziehen und ihm Raum für eigene Entscheidungen zu geben. Zeige ihm ein paar ausgewählte Farbtöne und lass es selbst entscheiden. Unsere Farbkarten helfen bei der Auswahl. 
Da sich unsere Wandfarben problemlos überstreichen lassen ist eine Umgestaltung jederzeit möglich, wenn sich der Geschmack deines Kindes im Lauf der Zeit ändert.

Diese Farben sorgen für ruhigen Schlaf

Prinzipiell gilt, ruhige, gedeckte Farben sowie Pastell-Farben eignen sich hervorragend für ein Schlafzimmer oder einen Schlafbereich. Ein schönes Beispiel wäre das sanfte Beige mit Pfirsich. Für Babyzimmer eignen sich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen besonders gut Farben, die das Kleine an die Farbe im Mutterleib erinnern. Sind die Kinder schon etwas größer, kann das Kinderzimmer in mehrere Bereiche aufgeteilt werden. Im Spiel- und im Schlafbereich können unterschiedliche, miteinander harmonierende Farben eingesetzt werden.
Hier gilt es auch, auf die Vorlieben des Kindes zu achten. Manche Kinder mögen es eher hell und brauchen zum Schlafen ein Nachtlicht – für sie sollte man auch den Schlafbereich eher freundlich gestalten. Manche Kinder mögen kleine Sterne oder Figuren, wenn sie vom Bett auf die Decke schauen.
Bei Jugendlichen ändert sich dann alles wieder, da sie in ihrem Bett nicht nur schlafen, sondern es auch als Sofa nutzen. Ihr Zimmer wird zum Wohlfühlbereich, in dem sie auch mal Zeit mit ihren Freunden verbringen. Hier ist es besonders wichtig, sich nach den Wünschen der Jugendlichen zu richten – auch wenn die Farbwahl vielleicht nicht dem eigenen Geschmack entspricht.

Das solltest du bei der Auswahl der Farben für das Kinderzimmer beachten

Es ist wichtig, Farben für das Kinderzimmer auszuwählen, die die Umgebung nicht mit schädlichen Stoffen belasten. Herkömmliche Farben riechen beim Auftragen stark und geben auch später noch monatelang flüchtige Stoffe an ihre Umgebung ab. Anders ist das bei Farben von MissPompadour. Unsere Farben sind auf Basis von natürlichen Kreiden, Marmormehlen und nachwachsenden Rohstoffen aus der Natur gefertigt. Dadurch lassen sie deine Wände und vor allem auch deine Kinder atmen. Ob du dich für unsere Kreidefarben oder unsere nachhaltigen Farben entscheidest - du triffst in jedem Fall eine gute Wahl.
Unser Farbsortiment umfasst folgende Wandfarben, die sich für das Streichen des Kinderzimmers hervorragend eignen:
  • Der Painting the Past Sealer empfiehlt sich als abschließender Anstrich für besonders beanspruchte Bereiche. Er verändert die Farbe nicht, macht sie aber abwaschbar.

Streich-Ideen für Kinder- und Babyzimmer

Mit Farben, Farbelementen und Motiven kannst du die Wandgestaltung des Baby- und Kinderzimmers komplett verändern. Dabei gibt es einerseits die Wandfarben als Basis, also die Farbe, mit der du den Großteil des Kinderzimmers streichst. Andererseits die Akzentfarben, mit denen du eben Akzente im Raum setzt oder gewisse Bereiche definierst. Nicht nur Wandbereiche können farbige Akzente setzen, sondern auch Möbel. Deinen Streich-Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Tafelfarbe für kreativen Spielspaß

Schaffe für dein Kind mit Tafelfarben definierte Flächen für mehr Kreativität. Streiche eine Fläche – es kann auch eine geometrische Form sein – mit der Tafelfarbe und stelle gleich daneben ein kleines Kästchen für die Kreiden dazu.
Die MissPompadour Tafelfarbe ist farblos und wird über der Wandfarbe aufgetragen, verändert diese farblich aber nicht. Auf ihr können die Kinder die Wand mit weißer und farbiger Kreide bemalen und alles lässt sich mit Wasser und einem Tuch ganz einfach wieder entfernen.

Einfache & schöne DIY-Motive

Mit Motiven, Schablonen, Bordüren oder Wanddeko kannst du schnell und individuell das Kinderzimmer verschönern – genauso wie mit dem Streichen einzelner Flächen. Gerade Kinder haben immer wieder ihre Lieblingsmotive oder Helden, die sie gerne an der Wand sehen möchten. Diese kannst du ganz einfach auftragen:
Druck dir das Motiv in der richtigen Größe aus, schneide es aus, klebe es an die Wand, zeichne die Umrisse nach und färbe es dann ein.
Eine andere Möglichkeit sind Wandtattoos, Wandsticker oder Wanddeko zum Aufkleben. Auch die Motive der MissPompadour Kreativ Schablonen eignen sich wunderbar um Kinderzimmer Wände zu verschönern.

Ideen für die Babyzimmer-Wandgestaltung

Der Unterschied zwischen Baby- und Kinderzimmer ist, dass man als Eltern in einem Babyzimmer selbst viel Zeit verbringt. Gerade zu Beginn des neuen Lebensabschnitts ist es besonders wichtig, dass nicht nur dein Kind, sondern auch du dich wohl und geborgen fühlst. Daher eignen sich freundliche, reizarme Farben wie ein helles Grün oder ein zartes Gelb und ganz besonders ein weiches, helles Orange für die Wandgestaltung.
Auch hier gilt: Schaffe mit verschiedenen Akzenten verschiedene Bereiche. So kannst du über dem Gitterbett Sterne malen, neben dem Wickeltisch Motive, damit die Kleinen etwas zum Anschauen haben. Die Umgebung des Stillsessels solltest du wiederum mit einer Wandfarbe streichen, die vor allem auch dir Geborgenheit und Ruhe vermittelt.
  • Als Wandfarbe für das Babyzimmer empfiehlt sich MissPompadour – Die Wertvolle, denn sie ist besonders umweltfreundlich, selbstverständlich lösungsmittelfrei und gibt keinerlei giftige Dämpfe an die Umgebung ab.

Ideen für Kleinkindzimmer

Insgesamt empfehlen wir, bei den Farben für das Kinderzimmer nicht zu tief in die Farbtöpfe zu greifen, denn oft dauert es gar nicht lange, bis sich der Raum mit Spielsachen füllt. Und die sind meistens sehr bunt. Da freut sich das Auge – und zwar nicht nur das deines Kindes – wenn die Wände des Kinderzimmers Ruhe ausstrahlen.
  • Als Wandfarbe für das Kinderzimmer eignet sich MissPompadour – Die Nützliche, denn sie ist außerordentlich stoß- und kratzfest und lässt sich nass abwaschen.
  • Nun wird auch die MissPompadour Tafelfarbe interessant, damit die Kleinen ihre ersten Worte aufschreiben können.
  • Oder du streichst einen Wandabschnitt mit MissPompadour Magnetfarbe. Die Magnetfarbe ist dunkelgrau und muss mit der Wandfarbe überstrichen werden um unsichtbar zu werden. An dieser unsichtbaren Magnetwand können dann mit Magneten Fotos und kleine Kunstwerke der Kinder befestigt werden.

Ideen für Jugendzimmer

Spätestens ab diesem Alter solltest du die Farbwahl den Bewohnern des Zimmers selbst überlassen. Auch wenn es manchen Eltern schwer fällt: Der Geschmack von Jugendlichen unterscheidet sich oft deutlich von dem ihrer Eltern. Viele Jugendliche bevorzugen eine Zeit lang kräftige, sehr dunkle Farbtöne. Mit MissPompadour Farben lassen sie sich aber auch jederzeit wieder problemlos überstreichen.

Kinderzimmer richtig streichen: Anleitung von MissPompadour

Du möchtest die Wände deines Kinderzimmers mit Kreidefarbe fantasievoll und harmonisch gestalten? Wir unterstützen dich dabei mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Vorbereitung

Decke den Boden mit Kartons, Zeitungspapier oder Abdeckfolien ab. Schütze empfindliche Teile (wie Fenster, Türen oder Fußleisten) mit Klebeband.

Schritt 2: Sperrgrund auftragen

Sollten deine Wände Verunreinigungen wie alte Öl-, Ruß- und Tintenflecke aufweisen, dann ist es sinnvoll, einen Voranstrich mit Sperrgrund vorzunehmen. Das gilt auch, wenn du stark saugende Wände hast, wie zum Beispiel Gipskarton, oder du Tapeten übermalst. Hierfür geeignet sind:
Es empfiehlt sich, einen Sperrgrund derselben Firma zu wählen, von der auch die Farbe stammt, die du verarbeiten willst. Zwingend notwendig ist es allerdings nicht, sodass du unter Umständen noch vorhandene Reste auch aufbrauchen kannst.

Schritt 3: Farbe auftragen

Nun kannst du mit dem Auftragen der Kinderzimmer Farbe beginnen. Achte darauf, dass du nicht zu viel Farbe auf Rolle oder Pinsel aufnimmst. Ob du eine Farbwalze, einen Pinsel oder ein Spritzgerät verwendest, ist dir überlassen – die Farbe lässt sich mit allen drei Gerätschaften einfach auftragen.

Schritt 4: Eventuell Schutzschicht auftragen

Besonders beanspruchte Flächen lassen sich mit dem Painting the Past Sealer versiegeln.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Streichen von Kinderzimmern

Welche Wände sollte ich im Kinderzimmer streichen?

Alle Wände im Kinderzimmer sollten mit einer hellen, freundlichen Basisfarbe gestrichen werden. Verwendest du knallige Farben, streiche nur ausgewählte Flächen. Da in den Kinderzimmern auch noch einiges an Spielzeug die Wände schmückt, kann es sonst zu unruhig werden.

Gibt es spezielle Farben für Kinderzimmer?

Du kannst das Kinderzimmer mit all unseren Wandfarben streichen. Bewährt haben sich – speziell, wenn nur bestimmte Flächen im Raum gestrichen werden sollen – abwaschbare Wandfarben wie unsere MissPompadour – Die Nützliche, vor allem für stark strapazierte Flächen oder als Hintergrund beispielsweise für eine Garderobe.

Wie lange sollte ich das Kinderzimmer nach dem Streichen lüften?

Auch wenn unsere Farben keine schädlichen chemischen Stoffe beinhalten, sollte das Kinderzimmer gut gelüftet werden. Als Richtwert gilt, dass man das Zimmer nach dem Streichen ca. einen Tag gut durchlüften sollte.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um das Kinderzimmer zu streichen?

Da das Kinderzimmer gut gelüftet werden sollte, ist es natürlich am besten, wenn man es in den warmen Jahreszeiten streicht.

Dieses Zubehör brauchst du zum Streichen des Kinderzimmers

Unser Zubehör hilft dir dabei das Zimmer deines Kindes in einen wunderschönen und gemütlichen Raum zu verwandeln:
  • Abdeckfolie oder Zeitungspapier: Zum Schutz des Bodens gegen Farbspritzer.
  • Klebeband Miss Pompadour - Zum Abkleben: zum Schutz von Fenstern, Türen oder Fußleisten
  • Farbrolle: Besonders gut eignet sich die Malerwalze für Kreidefarben 18cm.
  • Pinsel: Für das Streichen großer Flächen wähle eher breite Pinsel, für das Auftragen der Kinderzimmer-Motive eher schmale. Damit du auch Ecken und Kanten gut erreichen kannst, empfehlen wir dir, einen abgeschrägten Pinsel zu verwenden.
  • Kreativ Schablonen, Wandsticker und Wandtattoos als Wanddeko

Farbauswahl

Werkzeuge und Zubehör