• Versandkostenfrei ab 90€
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln

Cosy-Days für den Herbst: 10% ab 5 Produkten auf den gesamten Warenkorb für Dein nächstes Projekt mit Code COSYDAYS10!

00Tage
00Stunden
00Minuten
00Sekunden

Streichen in der Schwangerschaft

5 Min Lesezeit

In der Schwangerschaft stellt sich oft die Frage, wie das Zimmer des neuen Erdenbürgers gestaltet werden soll. Viele werdende Mütter sprühen vor kreativen Ideen. Aber Wände oder Kindermöbel streichen in der Schwangerschaft? Geht das überhaupt?

Schwanger Zimmer renovieren: Ja oder nein? Wann und wie?

Mit der Ankündigung eines neuen Familienmitglieds bekommen Eltern fix den Wunsch, das Kinderzimmer zu streichen und vorzubereiten. Gleichzeitig fragen sie sich: “Dürfen Schwangere streichen?
Doch bekanntlich ist die Schwangerschaft keine Krankheit. Fühlt eine werdende Mutter sich fit und bereitet es ihr Freude, kann sie sorglos mit Farbe ihre Wohnung und das Zimmer ihres neuen Familienmitgliedes verschönern. Gegen Streichen in der Schwangerschaft mit unseren wasserbasierten Farben spricht nichts, wenn du ein paar Dinge beachtest.

Auf den Punkt gebracht: Darauf solltest du beim Streichen in der Schwangerschaft achten

Möchtest du während der Schwangerschaft eine Wand oder ein Möbelstück streichen, ist es elementar wichtig eine Farbe zu verwenden, die keine giftigen Ausdünstungen hat. Wir empfehlen dir besonders die LittlePomp Kreidefarben. Diese Farben sind VOC-frei und geben somit keine giftigen Dämpfe an die Raumluft ab.
Auch unsere biobasierte Wandfarbe MissPomapdour – Die Wertvolle ist VOC-frei, sodass du sie problemlos schwanger streichen kannst. Alle Farben von MissPompadour sind zudem frei von organischen Lösungsmitteln.
Natürlich solltest du beim Streichen vermeiden, auf hohen Leitern zu balancieren. Denn auch, wenn du ansonsten der sportliche Typ bist, kann dein Gefühl für Gleichgewicht ab der 25. SSW gestört sein.

Lösungsmittel in Wandfarben

Man kennt ihn: den unangenehmen Geruch der Farbdämpfe, den nicht nur Lacke, sondern auch Wandfarben oft ausdünsten, sobald man den Eimer öffnet. Grund dafür sind häufig die Chemikalien und Lösungsmittel, die den Wandfarben hinzugegeben werden, um sie länger haltbar oder widerstandsfähiger zu machen. Da ist es kein Wunder, dass du dich fragst, ob du schwanger Wände streichen solltest.
Doch wir haben eine gute Nachricht für dich: die MissPompadour – LittlePomp Wandfarben enthalten – genau wie alle MissPompadour Farben – keinerlei Lösungsmittel. Sie sind wasserbasiert und daher auch wasserlöslich. Deshalb ist das Wände Streichen in der Schwangerschaft mit LittlePomp völlig unbedenklich. Du kannst auch kleine Räume streichen, ohne Angst vor stehenden Dämpfen haben zu müssen.

Farbdämpfe beim und nach dem Streichen

Farben sind flüssig und trocknen nach dem Auftragen. Dabei entstehen natürlicherweise Dämpfe. Das Schöne bei den Farben von LittlePomp ist, dass die Wandfarben keinerlei gesundheitsbelastende Dämpfe absondern. Die Farben basieren auf Wasser und Kreide. Auf gesundheitsschädliche Lösungsmittel wird verzichtet. Daher kannst du auch in der Schwangerschaft bedenkenlos ohne Mundschutz arbeiten.
Möchtest du dich dennoch vor Farbe schützen, dann empfehlen wir den Schutz von außen. Das geht mit unserer eleganten Workwear unkompliziert und durch den einfach verstellbaren Hosenanzug sogar in der Schwangerschaft.

Streichen in der jeweiligen Schwangerschaftswoche (Empfehlungen)

Das Streichen in der Schwangerschaft ist theoretisch bis zum letzten Tag der Schwangerschaft möglich. Erfahrungsgemäß bekommen viele werdende Mütter gerade zum Ende der Schwangerschaft das Gefühl, viel vorbereiten zu müssen. Kurz vor der Geburt entwickelt sich ein richtiger Aktivitätsdrang. Du kannst gerne zur Farbe greifen und Kinderzimmer bzw. -möbel mit Kreidefarbe gestalten.
Du solltest das Renovieren in der Schwangerschaft nur nicht übertreiben. Willst du die Wände im Babyzimmer streichen, solltest du das eher im ersten Drittel der Schwangerschaft tun, also bis zur 12. SSW, wenn Bewegungen noch ganz unbeschwert möglich sind.

Sind einige Anstriche schädlicher als andere in der Schwangerschaft?

MissPompadour bietet nur unbedenkliche Farben an. Die umweltfreundlichen, veganen LittlePomp Kreidefarben enthalten keine Schadstoffe. Du kannst mit den Wandfarben auch in der Schwangerschaft mit gutem Gewissen das Babyzimmer streichen bzw. das Kinderzimmer farblich gestalten. Zusätzlich sind die Farben von LittlePomp speichelfest. Streiche also auch Kinderbettchen und Wiege mit ihnen bedenkenlos. Das erlaubt es dir ebenfalls, mit ihnen Spielzeug zu streichen. Dadurch, dass die Farben auch bei Erwärmung nicht ausdünsten, kannst du sogar die Heizkörper in der Wandfarbe streichen. Wie das geht zeigen wir dir in unserem Artikel zum Thema Heizkörper streichen.

Welche Farben sind ungefährlich beim Streichen in der Schwangerschaft?

Absolut unbedenklich sind alle Farben von MissPompadour – LittlePomp, da sie speziell für Babys, Kleinkinder und Schwangere entwickelt wurden. Auch MissPompadour – Die Wertvolle von ist eine biobasierte Wandfarbe, die das Streichen in der Schwangerschaft völlig problemlos macht. Aus unserem Shop kannst du im Kinderzimmer jede Wandfarbe verwenden.

Tipps zum Streichen des Kinderzimmers

Es macht wirklich Spaß ein hübsches Nest für den Nachwuchs zu bauen. Gerade für Babys empfehlen wir unsere sanften, beruhigenden Farbtöne von LittlePomp. Das bedeutet Streichen mit gutem Gewissen, auch in der Schwangerschaft.
Klassisch sind natürlich Himmelblau für Jungszimmer und Rosa für Mädchenzimmer. Unsere 15 attraktiven Farbtöne machen es dir einfach, die Wände nach deinen Vorstellungen zu gestalten. Da ist für alle werdenden Eltern das richtige dabei! Suchst du für das Kinderzimmer nach Streichideen, so findest du in unserem Blog zur Wandgestaltung im Kinderzimmer eine ganze Auswahl an Möglichkeiten, die du vor oder nach der Geburt deiner Kinder umsetzen kannst.
Auch in kleinen Räumen schaffen die zarten weichen Farbtöne von LittlePomp für deine Kinder eine friedliche Atmosphäre. Vielleicht gibt es ja auch noch ein Familienerbstück in Form einer alten Wiege oder eines Wickeltischs. Dann kannst du deine Streichideen wunderbar mit den absolut unbedenklichen Farben von LittlePomp verwirklichen, denn sie sind speichelfest und eignen sich auch zum streichen von Kindermöbeln und Spielzeug. Bist du noch auf der Suche nach Tipps, wie du perfekt eine Wand streichst, schaue einfach in unserer Anleitung zum Wände streichen nach.

Farbauswahl

Bilder unter anderem von Unsplash - @sylwiabartyzel.