• Versandkostenfrei ab 90€
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln

Kachelofen und Kamin streichen: Ideen & DIY-Anleitung

In Streichen - so geht's · 5 Min Lesezeit

Gibt es etwas Gemütlicheres, als sich mit einem guten Buch vor den warmen Kachelofen zu setzen? Ein Kachelofen ist gleichermaßen Wärmequelle, Schmuckstück und Wohlfühloase in einem Wohnraum. Die richtige Pflege und ein regelmäßiger Anstrich sind daher wichtig, damit du lange Freude an deinem Ofen hast. Mit unseren Farben ist das ganz einfach.

Kachelofen streichen: Vorher-/Nachher-Fotos aus unserer Community

Unsere MissPompadour Streich-Community hat einige Inspirationen für dich, wie du deinen Kachelofen oder Kamin mit einem neuen Anstrich zur Geltung bringen kannst – ob dezent, klassisch oder ausgefallen.

Vorbereitung: So wählst du die richtige Farbe für Kachelofen und Kamin

Um das passende Produkt zu finden, solltest du vorher wissen, woraus dein Kachelofen besteht und wie heiß er wird. Kachelöfen sind üblicherweise aus Ofenkacheln oder Ziegeln gesetzt und im Inneren mit Schamottesteinen ausgestattet. Die Oberfläche ist entweder verputzt oder besteht ebenfalls aus Kacheln. Sowohl verputzte Kachelöfen als auch klassische gemauerte Kamine kannst du ganz einfach mit unseren Farben streichen. Je nach Temperatur empfehlen wir allerdings unterschiedliche Hersteller. Wie heiß dein Ofen tatsächlich wird solltest du in der Betriebsanleitung nachlesen, oder mit einem Oberflächenmessgerät überprüfen.

Welchen Farbton soll ich verwenden?

Wählst du einen starken Farbton für deinen Kachelofen oder Kamin, kann das dazu führen, dass er im Raum sehr mächtig wirkt. Vor allem bei großen Kachelöfen, die im Wohn- und Essbereich integriert sind, empfiehlt es sich, zu einem dezenten Farbton zu greifen oder die Kacheln des Kamins im gleichen Ton wie die Wände zu streichen.
Zwei Inspirationen für die Auswahl des Farbtons:

Welche Produkte sind geeignet?

Wichtig bei der Farbauswahl für Kachelöfen oder Kamine ist die notwendige Hitzebeständigkeit der Farben. Hier unterscheiden wir zwischen Farben und Lacken, die Temperaturen bis 80°C aushalten, und solchen, die auch höhere Temperaturen unbeschadet überstehen.

Kachelofen und Kamin fachgerecht streichen: Anleitung von MissPompadour

Im Folgenden liefern wir dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wie du deinen Kamin oder Kachelofen ganz einfach selber lackieren kannst:

Schritt 1: Kachelofen oder Kamin vollständig abkühlen lassen.

Einen Kachelofen oder Kamin zu streichen, ist ganz einfach. Wichtig ist nur, dass du die richtige Farbe entsprechend der Oberflächentemperatur auswählst und der Ofen oder Kamin kalt ist bevor du streichst. Da es mehrere Anstriche benötigt und diese trocknen müssen, empfehlen wir, das Streichen in einer Jahreszeit durchzuführen, in der du auf die wohlige Wärme aus dem Ofen verzichten kannst.

Schritt 2: Umgebung vorbereiten.

Decke Boden und Wände rund um den Ofen gut ab und schütze empfindliche Teile mit Klebeband. Der Kachelofen bzw. die zu streichenden Flächen sollen gut zugänglich sein. Montiere daher Zubehör wie Ofenbänke ab.

Profitipp: Drücke die Klebebänder unbedingt gut fest, um saubere Kanten zu erhalten.

Schritt 3: Oberfläche reinigen

In einem ersten Schritt entfernst du Staub, Spinnweben und groben Schmutz mit einem Staubtuch, anschließend reinigst du die Oberfläche mit unserem Zum Reinigen - MissPompadour Reiniger.

Profitipp: Ist der Ofen an einer Stelle stark verschmutzt (z.B. durch Asche), kannst du ihn dort mit einem Backofenreiniger säubern.

Schritt 4: Grundierung

Bei Öfen kann die Farbe ohne Unterlack direkt auf die Kacheln aufgetragen werden. Wird die zu streichende Oberfläche nicht heißer als 80°C, eignet sich die Grundierung Zum Halten - MissPompadour Haftgrund für glatte Fliesen sehr gut.
Streichst du einen verputzten Kachelofen oder Kamin, kannst du mit der Wandfarbe streichen. Ist die Oberfläche stark mit Ruß verschmutzt, entferne vorab den Ruß soweit wie möglich und trage vorher eine Grundierung auf. Besonders gut eignet sich dafür z.B. der Painting the Past Stainblock. Frage hier auf jeden Fall vorab den Kaminkehrer, wie heiß die Oberfläche wird. Bei einer Temperatur bis zu 80°C sollte das Grundieren kein Problem darstellen.

Profitipp: Die Grundierung sollte möglichst dünn aufgetragen werden.

Schritt 5: Streichen

Nun kannst du mit dem Streichen beginnen. Hier gilt das Motto: Lieber wenig Farbe pro Anstrich verwenden und dafür eventuell einmal mehr streichen. So vermeidest du Farbtropfen und Nasenbildungen. Warte nach jedem Anstrich 4 bis 5 Stunden, bis die Farbe gut getrocknet ist.
Streichst du einen Kachelofen oder Kamin mit Fliesen, streichst du die Fugen einfach mit – hier empfehlen wir, diese als Erstes und erst nach ca. 40 Minuten Wartezeit die übrigen Flächen zu streichen.
Bist du fertig, lasse die Farbe 5 bis 7 Tage trocknen, damit der Lack richtig durchgehärtet ist. Komplett ausgehärtet ist er nach etwa 2 Wochen.
Wenn du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, haben wir auch eine Anleitung für dich, wie du deine Heizkörper streichen kannst.

Profitipp: Heize den Ofen nach dem Streichen nicht sofort voll an, sondern lasse den Anstrich mindestens 5 Tage trocknen. Ansonsten kann es zu Blasenbildungen kommen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Streichen von heißen Untergründen

Sicher gibt es zum Thema Kaminofen streichen noch einige Fragen. Die häufigsten haben wir hier für dich zusammengestellt:

Welche Farbe ist hitzebeständig?

Prinzipiell kannst du unsere Farben auf heißen Untergründen bis zu einer Oberflächentemperatur von 80°C verwenden. Die Painting the Past Eggshell Lacke sind auch für Oberflächen mit höherer Temperatur geeignet.

Wie hitzebeständig ist Kreidefarbe?

Es ist durchaus möglich, deinen Kamin oder Kachenlofen mit Kreidefarbe und Kreidelacken zu streichen. Es ergibt einen tollen Effekt, wenn du deinen Kachelofen oder Kamin mit den seidenmatten Lacken von Painting the Past und Mylands oder der ökologischen Wandfarbe MissPompadour - Die Wertvolle in derselben Farbe wie die Wand streichst. Die Kreidefarben und -lacke von Painting the Past haben eine Hitzebeständigkeit von bis zu 180°C. Möchtest du verputzte Kamine oder Kachelöfen streichen empfehlen wir dir Wandfarbe zu verwenden.

Material und Zubehör zum Streichen von Kachelofen und Kamin

  • Pinsel: Der Zum Streichen - MissPompadour Streichpinsel in 100 mm Breite eignet sich hervorragend für das Streichen von größeren Flächen bei Kachelöfen und Kaminen. Für die Ränder oder Kanten ist der Zum Streichen - MissPompadour Streichpinsel 25 mm perfekt.
  • Rolle: Ebenso eignet sich die Lackrolle für wasserbasierte Lacke – mit dieser erreichst du aber Ecken und Kanten schwieriger.
  • Farbwanne: Um die Originaldose nicht zu verunreinigen, empfehlen wir dir, den Lack zuvor in eine Farbwanne umzufüllen. Dies erleichtert auch das Aufnehmen der Farbe auf Rolle und Pinsel.
  • Zum Abkleben oder Schützen des Untergrundes verwendest du Planen, Pappe und unsere Klebebänder. All dies findest du bei unserem Streichzubehör.

Farbauswahl

Material & Zubehör