Zur Startseite wechseln

Der Flur ist in vielen Wohnungen oder Häusern der erste Raum, den man betritt. Er vermittelt einen ersten Eindruck deines Zuhauses – für dich und deine Gäste. Oft ist er zudem der Raum, in dem die Garderobe und Schuhregale untergebracht sind. Mit einem neuen Anstrich kannst du deinem Flur im Handumdrehen ein modernes, freundliches und einladendes Flair verleihen.

Flur streichen: Ideen aus unserer Community

Möchtest du deinen Flur streichen oder renovieren, findest du jede Menge Anregungen, für verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, in den Beispielen aus unserer MissPompadour Streich-Community. Ideen von klassisch bis modern, verschiedene Farbkombinationen oder Muster, für das farbliche Gestalten von schmalen oder dunklen Fluren.

Vorbereitung: So wählst du die richtige Farbe & Farbmenge für deinen Flur

Flure werden im Vergleich zu anderen Räumen stark beansprucht – das betrifft auch die Wände. Daher solltest du für das Streichen strapazierfähige Farben verwenden oder du ergänzt den Farbanstrich im letzten Schritt mit einer „Schutzschicht“. Im Folgenden haben wir zusammengefasst, welche Farben sich besonders für das Streichen des Flurs eignen:

Farbqualität

Voranstrich

Sollten deine Wände Verunreinigungen wie alte Öl-, Ruß- und Tintenflecke aufweisen, dann ist es sinnvoll, einen Voranstrich mit Sperrgrund vorzunehmen. Das gilt auch, wenn du stark saugende Wände streichen möchtest, wie zum Beispiel aus Gipskarton oder frischem Putz, oder du eine Tapete überstreichst.

Folgende Produkte eignen sich optimal für einen Voranstrich:

Farbmenge

Für jede Farbe findest du im Shop einen Farbmengen Rechner. Er zeigt dir genau an, wie viel Farbe du für wie viel Fläche benötigst. Du musst nur angeben, wie viele Quadratmeter du streichen möchtest, und aus den vorgegebenen Untergründen den entsprechenden auswählen. Den Farbmengen Rechner findest du immer direkt neben, bzw. unter dem Farbton. Allerdings kann die angegebene Menge je nach Untergrund abweichen. Zudem musst du beachten, dass du für mehrere Anstriche auch mehr Farbe benötigst.

Willkommen! Die richtigen Farben für eine optische Aufhellung und Vergrößerung des Flurs

Meistens sind Flure nicht sehr geräumig. Besonders bei neueren Häusern und Wohnungen wird hier Fläche eingespart. Umso wichtiger ist es, sich die Wandgestaltung des Flurs bewusst zu überlegen. Einerseits erzielst du optische Größe durch passende Farbgestaltung, andererseits durch Ordnung im Eingangsbereich. Befinden sich im Flur auch Schuhregale und Garderoben, empfehlen sich Einbaumöbel.

Prinzipiell ist bei der Flurgestaltung zu bedenken, dass die Türen in angrenzende Räume oft offenstehen. Deshalb sollte die Wandfarbe mit allen benachbarten Räumen sowie dem Treppenhaus harmonieren. Sind diese Wandfarben eher neutral, kann für die Flurwände eine intensive Farbe gewählt werden. Denn schließlich ist die Diele kein Raum, in dem man sich lange aufhält. Generell empfehlen wir ein Konzept für die Gestaltung der Wandfarben in allen Räumen anzulegen, das auch den Flur, bzw. das Treppenhaus mit einschließt.

Flure werden durch die Boden- und Deckenfarbe, aber auch durch Teppiche oder Details wie Vasen und Bilder aufgewertet. Große Spiegel können den Raum zusätzlich vergrößern, ebenso wie eine gute Beleuchtung. Elemente wie Heizkörper kannst du einfach „wegstreichen“, indem du für diese Gegenstände dieselbe Farbe wie für die Wände verwendest.

Schmalen Flur streichen

Einen langen und schmalen Flur kannst du ganz einfach visuell vergrößern, indem du ihn zweifarbig streichst, wobei du die Stirnwand dunkler als die Seitenwände streichen solltest. Ebenso lassen horizontale Streifen den Raum größer erscheinen. Für das farbliche Gestalten kannst du helle, freundliche Farben verwenden oder auch dezente, wie z. B. ein Grün, das wiederum Holzmöbel im Vintage- oder Landhausstil besonders schön zur Geltung bringt.

Oft empfiehlt es sich einen schmalen Flur farblich eher in zurückhaltenden Weiß- oder Grautönen (inkl. der Möbel und dem Boden) zu gestalten und zusätzlich mit dekorativen Akzenten und Accessoires einzurichten. Auch das Streichen der Decke in einer hellen Farbe kann deinen Flur optisch vergrößern.

Eine andere Idee ist, den Flur zweifarbig zu streichen – sei es halbhoch die Farbe zu wechseln oder einzelne Flächen in einer anderen Farbe zu betonen. Wie genau das funktioniert, erklären wir weiter unten.

Dunklen Flur streichen

Helle Farben bieten sich gerade für dunkle Flure besonders an. Zudem solltest du mit einer guten Beleuchtung den Raum noch zusätzlich aufhellen - hier bietet sich ein warmweißes Licht an. Ein helles, warmes Grau sowie Nuancen gebrochener Weißtöne eignen sich in diesem Fall besonders gut.

Wände richtig abkleben für verschiedene Effekte

Flur streichen: Ideen für Muster

Mit welchen Farbtönen du den Flur streichen willst, hängt stark von der Form und Ausrichtung des Flurs, sowie deiner Experimentierfreude ab.
Gerade wenn die Diele abgetrennt von den weiteren Räumen und nicht durch ein Treppenhaus offen mit dem Haus verbunden ist, kannst du ein bisschen experimentieren – den Ideen und Mustern sind hier keine Grenzen gesetzt.
Wähle Farbtöne, die den restlichen Stil deiner Wohnung bzw. deines Hauses gut ergänzen. Je nachdem mit welcher Farbe du arbeitest, kannst du schon im Eingangsbereich mediterranes Flair erzeugen, oder einen gepflegten Landhausstil kreieren. Durch den Einsatz von Naturtönen wie Beige und Grau, kann dein Flur in eine angrenzende natürliche Einrichtung überleiten. Mit unseren Kreativ-Schablonen kannst du ganz einfach Muster auf Möbel, Wände oder sogar den Boden zaubern.

Flur zweifarbig streichen

Durch den Einsatz mehrerer Farben bzw. durch das zweifarbige Streichen kannst du Raumproportionen optisch verändern und besser wirken lassen. 

  • Eine dunkle Farbe lässt eine Wand optisch näher rücken, als sie tatsächlich ist – dies eignet sich besonders für kurze Wände. Die parallel verlaufenden Seitenwände im Flur kannst du umgekehrt in einem helleren Farbton streichen, wodurch der Eindruck entsteht, dass sie weiter entfernt liegen.
  • Eine andere Option ist, die Fenster- oder Türrahmen ins Farbkonzept zu integrieren und beispielsweise die Wände in einem hellen Grau, die Rahmen dagegen in einem schönen Weiß zu lackieren.
  • Die Decke in einem hellen, kräftigen Ton zu streichen, vergrößert wiederum den Flur.
  • Oder du baust Streifen ein. Horizontale Streifen reduzieren optisch die Höhe der Wand, schaffen ein Gefühl von Tiefe und lassen den Raum breiter wirken. Sie sind also eine gute Wahl für einen engen Flur mit hoher Decke.
  • Vertikale Streifen sind bei niedrigen Decken zu empfehlen, weil sie den Innenraum optisch vergrößern. Auch Farbverläufe können an den Flurwänden schöne Akzente schaffen. Den Möglichkeiten der zweifarbigen Flurgestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

Flur halbhoch streichen

Den Flur halbhoch zu streichen ist angesagt und vermittelt einen Vintage-Style. Zudem bietet es sich vor allem in Haushalten mit Kindern an, den unteren Teil dunkler zu streichen und damit Abdrücke oder Schmutzflecken weniger sichtbar zu machen. Bei Räumen, in denen der Boden im Kontrast zur Deckenfarbe steht, kannst du dadurch einen guten Übergang schaffen.
Als Faustregel gilt, das untere Drittel der Wand in einer dunkleren Farbe zu streichen. Welche Farben und Farbkombinationen du verwenden willst, ist deiner Kreativität überlassen. Da sich unsere Wandfarben problemlos überstreichen lassen, ist eine Umgestaltung jederzeit leicht möglich, wenn sich dein Geschmack mit der Zeit ändert.

Flur richtig streichen: Anleitung von MissPompadour

Streiche deine Wände im Flur einfach selbst. Wir haben eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich:

Schritt 1: Vorbereitung

Decke den Boden mit Kartons, Zeitungspapier oder Folien ab. Ebenso sollten die Tür- oder Fensterrahmen abgeklebt werden, damit du die Farbe sauber davon absetzen kannst. Zwischen den einzelnen Farbtönen musst du auch abkleben, wenn du deinen Flur zweifarbig oder halbhoch streichst. Achte darauf, dass das Klebeband überall gut haftet, damit keine Farbtropfen unter das Band gelangen können. So erhältst du saubere Übergänge.

Schritt 2: Sperrgrund auftragen

Falls du einen Sperrgrund verwendest, ist es wichtig diesen nur dünn aufzutragen. Dies kann vor allem beim Renovieren eines Flurs notwendig werden, wenn Verunreinigungen und Schmutzflecken überstrichen werden müssen.

Schritt 3: Farbe auftragen

Nun kannst du mit dem Auftragen der Farbe beginnen. Achte darauf, dass du nicht zu viel Farbe auf Rolle oder Pinsel aufnimmst.
Ob du eine Farbwalze, einen Pinsel oder ein Farbsprühgerät verwendest, ist dir überlassen – das Auftragen der Farbe funktioniert mit allen dreien Gerätschaften.

Schritt 4: Wenn nötig, Schutzanstrich auftragen.

Durch den Painting the Past Sealer lassen sich besonders beanspruchte Flächen versiegeln. Der Farbton wird dadurch nicht verändert.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welche Farbe eignet sich laut Feng Shui für den Eingangsbereich?

Laut Feng Shui solltest du den Flur farblich ruhig, einladend und hell gestalten – wichtig vor allem bei der Farbwahl für schmale oder dunkle Flure. Durch Accessoires wie Spiegel und gut durchdachte Beleuchtung wird Weite vermittelt. Ebenso soll sich der Energiefluss in die anderen Räume verteilen und durch (runde) dezente Möbelstücke verlangsamt werden.
Eine geordnete, oder in die Wand integrierte Garderobe trägt natürlich auch dazu bei, dass der Flur Ruhe ausstrahlt.
Welche Farben schlussendlich speziell für deine Flurgestaltung passend sind, hängt von der Beschaffenheit des Flurs, der restlichen Gestaltung deines Zuhauses und natürlich deinem ganz persönlichen Geschmack ab.

Sollte ich für den Flur besondere Farben verwenden?

Da gerade der Eingangsbereich mehr strapaziert wird als andere Räume, solltest du ihn mit einer abwaschbaren Wandfarbe streichen. Die Strapazierfähigkeit normaler Wandfarben kannst du mit einem Schutzanstrich wie dem Painting the Past Sealer erhöhen. Falls du mehr Inspiration benötigst haben wir weiter unten eine Auswahl an Farbtönen und Farbqualitäten für dich.

Material und Zubehör zum Streichen des Flurs

  • Abdeckfolie oder Zeitungspapier: Zum Schutz des Bodens gegen Farbspritzer kannst du unsere kompostierbare EcoUnion Abdeckfolie 13qm verwenden.
  • Pinsel: Für das Streichen der großen Flächen wähle eher breite Pinsel. Damit du auch Ecken und Kanten gut erreichen kannst, empfehlen wir dir, einen abgeschrägten Pinsel wie unseren Zum Streichen - MissPompadour Streichpinsel zu verwenden.
  • Kreativ-Schablonen zur Wandgestaltung.

Farbauswahl

Material und Zubehör