Versandkostenfrei ab 60€ mit DHL GoGreen Kostenlose Beratung Kauf auf Rechnung

Home > Streichen > Haustür streichen

Haustür streichen mit Mylands

Haustür streichen

Sie ist mehr als nur eine Öffnung, über die das Haus betreten und verlassen wird. Denn sie vermittelt schon von außen den ersten Eindruck eines Hauses und auch den seiner Bewohner. Sie soll Familienmitglieder, Freunde und Gäste stets willkommen heißen. Und unerwünschte Besucher fernhalten. Dabei soll sie unseren ureigenen, privaten Bereich von der Außenwelt abschirmen und sich trotzdem den meisten Besuchern freundlich öffnen. 

Du weißt schon, wovon die Rede ist: von der Haustür.

Meistens ist sie Teil der Hausfront und sollte farblich zu ihr passen. Witterung und Sonnenlicht sollten der Haustür nichts anhaben können. Damit bieten sich der extrem strapazierfähige MissPompadour Stark & Schimmernd Lack, der Wood & Metal Eggshell Lack von Mylands und die Painting the Past Outdoorfarbe an. Diese haben ein seidenmattes Finish und sind sehr pflegeleicht. Und wer es ganz individuell und hochglänzend mag und vielleicht die schöne, glänzende Eingangstür von Downing Street No. 10 im Hinterkopf hat, kann auch zu der Gloss-Qualität von Mylands greifen. Die Innenseite der Tür wird dann natürlich farblich auf den Eingangsbereich abgestimmt.

Haustür streichen mit wasserbasierten Lacken

Hierbei ist es ganz gleich, ob deine Haustür aus Kunststoff, Holz oder Metall ist. Denn mit unseren Lacken kannst du alle diese Materialien problemlos bearbeiten. Die Tür sollte wie immer vor dem Streichen sorgfältig entfettet und gereinigt werden. Das geht z.B. sehr gut mit unserem Zum Reinigen. Kunststoff kannst du ggf. mit einem Haftgrund grundieren, Echtholz mit einem Stainblock. Dann wird der Lack zweimal aufgetragen. Bei größeren Flächen, wie sie eine Tür aufweist, empfiehlt es sich, mit einer Lackrolle zu arbeiten. Ecken, Kanten und Verzierungen streichst du ganz einfach mit unserem feinen Streichpinsel. Nach circa zwei Wochen ist der Lack dann völlig durchgetrocknet und damit schlag- und kratzfest. Aber natürlich musst du deine Haustür nicht offen stehen lassen. Denn nach etwa 4 Stunden ist der Lack bereits berührungstrocken. Um zu verhindern, dass die frisch gestrichenen Flächen beim Schließen der Tür aneinander kleben, kannst du diese mit Babypuder benetzen.

Besonders apart ist es natürlich, wenn ein Haus Fensterläden besitzt, und du Haustür und Fensterläden farblich aufeinander abstimmen kannst. Vielleicht lässt sich auch ein Garagentor in derselben Farbe gestalten. In jedem Fall hat es immer eine tolle Wirkung, wenn sich die Farbe der Haustür irgendwo noch einmal wiederfindet.

Du kannst aber auch mit einer Kontrastfarbe einer Fassade eine ganz spannende Anmutung geben. So kann man zum Beispiel einem der jetzt sehr weit verbreiteten „Bauhaus Stil“-Häusern in Weiß und Grau einen richtig individuellen Touch verleihen, indem man die Haustür feuerrot oder kräftig gelb gestaltet. Es kann helfen, zunächst ein Foto von der Fassade zu machen und mit Farb- oder Filzstiften zu experimentieren.

Allzu viel Angst musst du aber auch nicht haben. Denn du weißt ja: Bei Nichtgefallen kannst du auch schnell mit einer anderen Farbe darüberstreichen. Denn unsere Farben decken einfach phantastisch.

Gönn deiner Haustür einfach einmal eine attraktive, neue Farbe! Wir garantieren dir, dass du  erstaunt sein wirst, was für eine Wirkung du damit erzielst.

Dein MissPompadour Team

Arbeitsschritte:

Wie streicht man eine Haustür?

  • Farbe aussuchen: Geeignet sind MissPompadour Stark & Schimmernd, Mylands Wood & Metal Lack und Painting the Past Outdoorfarbe.
  • Türe und Rahmen am besten mit Zum Reinigen und lauwarmem Wasser entfetten und gut mit klarem Wasser nachwischen. 
  • Hast du Glaselemente, die mit Silikon eingepasst sind, hilft dir unsere Silikongrundierung, diese Dichtungen zu überstreichen.
  • Warte mit dem Streichen im Außenbereich auf ein paar schöne, nicht zu heiße Tage mit zweistelligen Temperaturen und ohne heftigen Regen.
  • Du kannst die Oberflächen auch vorher leicht anrauen oder, bei extrem glatten Oberflächen und Kunststoff, mit einer dünnen Schicht Zum Halten vorstreichen.
  • Bei Echtholz gehst du mit Zum Blocken auf Nummer sicher, dass helle Lacke sich nicht durch das Holz verfärben. Nach der Grundierung ein paar Stunden oder über Nacht warten.
  • Jetzt die Lackschichten auftragen. So viele, bis du mit dem Ergebnis glücklich bist. Oft reichen zwei Schichten.
  • Jeden Anstrich sehr gut trocknen lassen. Meistens reichen 4 – 5 Stunden, aber je nach Umgebungsbedingungen kann es auch mal länger dauern.
  • Die Flächen werden von Tag zu Tag stabiler und haben nach 10 – 14 Tagen eine sehr gute Stabilität erreicht.
  • Geheimtipp: Um zu verhindern, dass die frisch gestrichenen Flächen nach dem Schließen der Haustür aneinander kleben, kannst du sie mit Babypuder einreiben.

Das könnte Dich auch interessieren

  • Bezahlen mit Visa Kreditkarte
  • Bezahlen mit Mastercard Kreditkarte
  • Bequem bezahlen mit Paypal
  • Bezahlen mit dem SEPA Lastschriftverfahren
  • Bezahlen mit Klarna
  • Bezahlen mit Scalapay
  • Versand mit DHL GoGreen