Zur Startseite wechseln

Boho Einrichtung: Wohnen im Bohemian-Chic

In Farbwelten & Inspiration · 6 Min Lesezeit

Als Boho wird ein unkonventioneller Einrichtungs- bzw. Wohnstil mit breiter Farbpalette bezeichnet, der keine festen Regeln hat und bei dem deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Es ist ein individueller Einrichtungsstil – improvisiert-unperfekt beschreibt diesen Stil am besten.

Boho zeichnet sich durch Wärme, Lebendigkeit und eine gewisse Unbekümmertheit aus. Bei der Farbgestaltung werden Erdtöne mit eher kräftigen Farben kombiniert, bei der Einrichtung stehen moderne Möbel neben Vintage-Fundstücken.

Gerade zum aktuellen, sehr perfektionistischen Einrichtungsstil mit kühlen, minimalistischen Linien bildet der Boho-Style einen bewussten Gegensatz. Denn er verknüpft moderne Lässigkeit mit der Gemütlichkeit einer vergangenen Zeit.

Boho-Einrichtungsideen

Du willst dir Inspirationen und Ideen für deinen Boho-Chic holen? Hier findest du einige Ideen für passende Möbel- und Wandfarben für Gestaltung deines Zuhauses im Bohemian-Stil. 

Wofür steht Boho?

Der Begriff Boho steht für Bohemian-Style. Dieser unkonventionelle Stil wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von einer Gruppe von Intellektuellen und Künstlern geprägt. In den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts haben die Hippies viele dieser Ideen aufgegriffen. Der heutige Boho-Style lehnt sich an diesen Stil der Hippies an. Er ist beeinflusst von Folklore und einem Ethno-Stil mit orientalischen Anklängen.

Boho- Einrichtung: Farben, Möbel & Materialien

Auch wenn du beim Boho-Stil alles mixen darfst, sollte die Einrichtung und Raumgestaltung am Ende ein harmonisches Ganzes ergeben. Hier haben wir einige Tipps für deinen Boho-Einrichtungsstil zusammengestellt:

1. Farb- und Mustermix
Verwende Stoffe die gebatikt oder mit Paisleymustern bzw. indischen Motiven bedruckt sind. An den Wänden kannst du kräftige Farben einsetzen und dazu gemusterte Vorhänge und bunte Polstermöbel kombinieren.

2. Natürliche Materialien & Pflanzen
Natürlichkeit ist für den Boho-Style wichtig. Daher verwende Möbel vor allem aus Naturmaterialien, häufig aus Rattan oder Korb, und auch Textilien aus natürlichen Materialien wie Leder, Leinen oder Wolle.

3. Fransen
Decken, Kissen oder Makramee-Wandbehang – alles darf im Boho-Style Fransen und Quasten haben.

4. Alt trifft Neu
Kombiniere Möbel und Accessoires – alt mit neu, vintage mit modern, gebrauchtes Holz mit Glas. Ein schöne Auswahl an Boho-Style Möbeln findest du in der porta Stilwelt.

Experten-Tipp: Für den vermeintlich unperfekten Boho-Style müssen Farben und Materialien besonders aufmerksam aufeinander abgestimmt werden. Ein Moodboard hilft dir dabei, den Überblick zu bewahren. 

Boho Wandfarben und Tipps zur Wandgestaltung

Für den Bohemian-Style kommen oft intensive Farben zum Einsatz. Bei MissPompadour kannst du dafür aus einer Reihe von passenden Farben wählen: 

Experten-Tipp: Um eine ideale Kombination der Farben zu erzielen, lohnt es sich, die MissPompadour-App zu installieren. In der Funktion „Wandvorschau“ kannst du dir die Wirkung der Farben direkt im Raum anzeigen lassen.

Boho Chic Style Stoffe und Materialien

Bei der Einrichtung im Bohemian-Style darfst du Stoffe, Muster und Materialien miteinander kombinieren – Tier- und Pflanzenmuster mit Ornamenten und großen Blüten ebenso wie Patchwork-, Batik-, Ethno- und Folkloremuster. Exotische Accessoires und Muster aus allen Ländern passen als Deko wunderbar zu diesem Einrichtungsstil.

Auch bei den Möbeln kannst du verschiedene Stile mischen. Passt ein Möbelstück auf den ersten Blick nicht dazu, dann verleihe ihm mit unseren Farben einfach einen neuen Anstrich.

Natürliche Einrichtung im Boho Style

Rattan gehört bei Möbeln im Bohemian-Einrichtungsstil zweifellos zum häufigsten Material, gefolgt von Leinen, Leder, Rattan und Holz. All diese natürlichen Materialien unterstützen außerdem das erdige Farbschema. Bei Textilien kannst du Wolldecken, Felle, Leder und Leinen verwenden – sie sind naturnah und vermitteln Gemütlichkeit. Auch bei der Beleuchtung kannst du auf Lampen aus natürlichen Materialien wie Holz, Korb, Bast oder Heu setzen. Abgerundet wird der Style noch durch Pflanzen – und hier brauchst du nicht zu sparen: Pflanzen vermitteln noch mehr Gemütlichkeit und passen auch hervorragend ins erdige Farbschema. 

Mit ein paar Veränderungen kannst du dein Zuhause ganz einfach im Boho-Look umgestalten:

  • Durch ein Rattan-Kopfteil am Bett und eine Tagesdecke mit Fransen kannst du zum Beispiel deinem Schlafzimmer schnell einen neuen Style verleihen.
  • Dekoriere das Wohnzimmer im Boho-Style mit Kissen und einem großen Teppich im Ethno-Look. Einige Pflanzen als Accessoire unterstreichen den natürlichen Charakter deines Einrichtungsstils.
  • In deiner Küche kannst du Farbakzente setzen, indem du einzelne Flächen in einem schönen Grün streichst und Lampen aus Naturmaterialien wie Rattan, Holz oder Heu einsetzt.

Unterschied zwischen Boho-Chic und Hippie-Chic 

Gerade was den Farbenmix, das Unkonventionelle und die Kombination verschiedener Muster betrifft, sind sich Boho- und Hippie-Chic ähnlich. Der Hippie-Style ist farbtechnisch aber noch um einiges farbenfroher und weniger erdig als der Boho-Chic. 

Einrichtung im Boho-Style mit Ethno-Style Einfluss

Verleih deinem Boho-Style mit Accessoires wie Kissen mit knalligem Zickzackmuster, skurrilen Figuren, geflochtenen Lampen oder einem handgewebten Teppich mehr Abwechslung. 

Ebenso kannst du mit unseren Farben Akzente bei der Wandgestaltung oder bei Möbeln setzen. Grün, Senfgelb, Mittelblau oder Rot eignen sich dafür besonders gut.

Achte darauf, sogenannte Deko-Inseln zu schaffen und den Boho-Style nur in Maßen einzusetzen. Der Großteil der Möbel und Einrichtung sollte eher „ruhig“ gehalten werden, damit die Umgebung nicht zu chaotisch wirkt.

Experten-Tipp: Der Boho-Style lebt von Inspirationen, die du dir überall holen kannst. Stößt du auf einen bestimmten Farbton, der dir gefällt, kannst du mit der Funktion „Pipette“ in der MissPompadour-App sofort feststellen, um welche Farbe es sich dabei handelt. Die App zeigt dir auch an, welche Farbe aus dem Angebot von MissPompadour diesem Farbton entspricht.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Mit welchem Wohnstil kann man Boho kombinieren?

Du kannst jeden Wohnstil zum Boho-Stil machen, indem du mit Akzenten und Accessoires arbeitest und die Möbel deines aktuellen Wohnstils mit neuen Einrichtungsgegenständen oder Wandfarben kombinierst. Brich einfach deine bisherigen Einrichtungsregeln und bring Farbe, Pflanzen und Deko- Objekte in deine Wohnung – egal, ob Küche, Wohnzimmer oder Schlafzimmer.

Was versteht man unter Ethno- Style?

Ebenso wie beim Boho-Style treffen auch beim Ethno-Einrichtungsstil Muster und Farben aus aller Welt aufeinander. Harmonisch kombiniert können hier verschiedene Kulturen zum Ausdruck kommen. Beliebt sind Stoffe aus Indien oder Kunstgegenstände aus Afrika. Ein bisschen Ethno-Style kannst du rasch über Orient- oder Vintage-Teppiche mit den klassischen geometrischen Mustern in dein Zuhause bringen.

Der größte Unterschied zwischen Boho- und Ethno-Style ist wohl die Farbpalette: Inspiriert von orientalischen Gewürzen und einer großen Naturvielfalt sind im Ethno-Style vorwiegend Naturtöne wie rot, braun, gelb und orange zu finden, während beim Boho-Einrichtungsstil erdige Töne dominieren.

Unsere Kooperation mit porta Möbel