Versandkostenfrei ab 60€ mit DHL GoGreen Kostenlose Beratung Kauf auf Rechnung

Home > Blog > Streichen - so geht’s > Holzmöbel streichen

Holzmöbel streichen

· 5 min Lesezeit

Hast du auch das ein oder andere Möbelstück zuhause, das du einfach nicht mehr sehen kannst? Qualitativ noch top in Schuss, aber optisch einfach nicht mehr modern? Vielleicht hast du auch einen tollen alten Sekretär geerbt, der aber in dunkelbraun einfach nicht zu deinem Stil passt? Dann streiche doch einfach! Mit unseren Farben kannst du deinen alten Möbeln ganz einfach zu einem neuen Charakter verhelfen.

streiche holzmöbel mit kreidefarbe diy mit kreidefarben

 Holzmöbel streichen – die Vorarbeiten

Zunächst solltest du dein Werkstück gründlich reinigen. Dafür eignet sich unser MissPompadour Zum Reinigen hervorragend. Beschläge und Griffe kannst du abschrauben, um dir das abkleben zu ersparen. Bei bereits lackierten Flächen kannst du dann einfach drauf los streichen. Lose Oberflächen- und Altackteile müssen entweder abgeschmirgelt oder mit Painting the Past Remover entfernt werden. Möbel mit Geschichte sind oft auch mit Wachs versiegelt oder gepflegt worden. Das ist auch ein Fall für den Remover. Wenn du ein naturbelassenes Holz hast und in einem hellen Farbton streichen möchtest, kann sich eine Grundierung mit Stainblock auszahlen. Eiche, Tropenholz oder auch Nadelhölzer können nämlich sonst Gerbstoffe freisetzen und den frischen Lack verfärben. Auch Beizen und Lasuren können durch neue Farbe durchschlagen. Mit Zum Blocken gehst du auf Nummer sicher, dass aus dem Holz nichts in die neue Farbe ausblutet. Der Zum Blocken hat auch noch das Talent, unangenehme Gerüche einzuschließen. Bei manch müffelndem Flohmarktobjekt ist das ein Segen.

bank mit kreidefarbe streichen  holzbank

graue kreidefarbe

kreidefarbe und möbel

Wieviel Anstriche sind nötig und wieviel Farbe wird benötigt ?

Jetzt kannst du anfangen zu streichen. Für eine seidenmatte, robuste und pflegeleichte Oberfläche eignen sich unsere stabile Lackqualität MissPompadour Stark & Schimmernd, Mylands Wood & Metal Eggshell sowie Painting the Past Eggshell. Magst du es matt und samtig, kannst du Mylands Wood & Metal Matt oder Painting the Past Lack Matt wählen. Auch mit unserer MissPompadour Sanft & Matt bekommen offene Hölzer ein edles, absolut mattes Finish. Um die benötigte Farbmenge zu ermitteln, kannst du die Quadratmeteranzahl grob überschlagen und in unseren praktischen Mengenrechner eingeben. Diesen findest du neben jedem Farbton.

Alle Ecken, Kanten und Verzierungen streichst du am besten mit unserem feinen Streichpinsel. Größere Flächen kannst Du mit einer Lackrolle streichen. Lass deinen ersten Anstrich ein paar Stunden trocknen. Dann siehst du, wo du noch einmal drüber streichen musst. In der Regel reichen zwei Anstriche für ein gleichmäßiges Ergebnis aus.
Wenn du von einer starken Belastung ausgehst, kannst du nun noch versiegeln. Den matten Qualitäten kannst du auch mit einem transparenten Wachs den letzten Schliff verpassen.

Grundsätzlich gilt, dass die mit den glatteren, leicht glänzenden oder hochglänzenden Lacken gestrichenen Möbel pflegeleichter sind. Diese Lack-Qualitäten empfehlen sich daher besonders für Kinderzimmer-, Küchen- und Badmöbel aus Holz. Für weniger stark belastete Möbel eignen sich auch die matten Qualitäten.
Übrigens: Wenn du bei alten Möbeln nach dem Streichen Ornamente und Kanten mit Schmirgelpapier etwas anschleifst, kannst du attraktive Vintage-Effekte erzielen.

Probiere es einfach mal aus – Holzmöbel streichen ist wirklich einfach. 

Dein MissPompadour Team

garten streichen

diy mit kreidefarben

kreidefarbe und diy

Arbeitsschritte:

Wie streicht man Möbel?

  • Farbe aussuchen: Für eine seidenmatte, pflegeleichte Oberfläche sind der MissPompadour Stark & Schimmernd Lack, Painting the Past Lack Eggshell und der Mylands Wood & Metal Eggshell geeignet. Für ein mattes Finish eignen sich Miss Pompadour Sanft & Matt, Mylands Wood & Metal Matt und die matten Lacke von Painting the Past.
  • Möbel am besten mit MissPompadour Zum Reinigen und lauwarmem Wasser entfetten und gut mit klarem Wasser nachwischen.
  • Bei Echtholz gehst du mit Zum Blocken auf Nummer sicher, dass helle Lacke sich nicht durch das Holz verfärben. Nach der Grundierung ein paar Stunden oder über Nacht warten.
  • Jetzt die Lackschichten auftragen. So viele, bis du mit dem Ergebnis glücklich bist. Meistens reichen zwei Schichten.
  • Jeden Anstrich ein paar Stunden trocknen lassen.
  • Die Flächen werden von Tag zu Tag stabiler und haben nach 10 – 14 Tagen eine sehr gute Stabilität erreicht.
  • Wenn du von einer starken Belastung ausgehst, bist du mit einer Versiegelung auf der sicheren Seite. 
  • Tipp: Zeit lassen, Kaffee trinken nicht vergessen…

Mehr Hilfe bekommst du auch in unserer FACEBOOK-GRUPPE

Das könnte Dich auch interessieren

  • Bezahlen mit Visa Kreditkarte
  • Bezahlen mit Mastercard Kreditkarte
  • Bequem bezahlen mit Paypal
  • Bezahlen mit dem SEPA Lastschriftverfahren
  • Bezahlen mit Klarna
  • Bezahlen mit Scalapay
  • Versand mit DHL GoGreen